Bayer Leverkusen: Wechselt Gonzalo Castro doch nicht zum BVB?

Platzt der sicher geglaubte Transfer von Bayer Leverkusens Gonzalo Castro zum BVB. Medienberichten zufolge schien der Wechsel des Nationalspielers zum DFB-Pokalfinalisten bereits so gut fix zu sein. Doch nun sollen die Schwatz-Gelben doch noch die Reißleine zu ziehen. Ist Castro zu teuer fĂŒr Borussia Dortmund?

Bleibt Gonzalo Castro bei Bayer 04 Leverkusen? Castro schien beim BVB der legitime Nachfolger fĂŒr Ilkay GĂŒndogan zu sein. Der 27-jĂ€hrige Mittelfeldspieler selbst hatte bis zuletzt mit einem Wechsel zu Borussia Dortmund geliebĂ€ugelt. Nun scheint es eine Kehrtwende im Transferpoker zu geben. Laut "Kicker"-Bericht sollen die Borussen nicht bereit sein, die geforderte Ablösesumme in Höhe von 12 Millionen Euro zu zahlen. Ist der Transfer damit geplatzt?

Wie weit ist der BVB bereit zu zahlen?

Nach der wohl verpassten Qualifikation fĂŒr die Champions League scheint bei den Borussen das Geld nicht mehr so locker zu sitzen. Damit mĂŒssen sich beide Parteien noch einmal gemeinsam an einen Tisch setzen. FĂŒr Bayer-Sportdirektor ist ein Verbleib von Gonzalo Castro in Leverkusen indes nicht unwahrscheinlich. Die Frage wird sein, wie viel Geld die Borussia fĂŒr den Mittelfeldantreiber locker machen kann. Sollten sie nicht annĂ€hrend den Marktwert (14 Mio. Euro laut transfermarkt.de) bieten, dĂŒrfte ein Transfer in weite Ferne rĂŒcken.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen fĂŒr Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.