Flughafen München muss mit neuen Streiks rechnen

Wegen eines Pilotenstreiks wird es am Münchener Flughafen ab 10 Uhr zu Flugausfällen kommen. Insgesamt 140 Flüge wurden gestrichen. Fluggäste werden gebeten sich über ihre Flüge zu informieren und sich gegebenenfalls auf Sonderflüge einzustellen.

Bereits seit 10 Uhr streiken die Piloten von Lufthansa am Flughafen München. Somit wurden 140 Flüge gecancelt, wobei über 13.000 Passiere sich auf Änderungen einstellen müssen. Viele Flüge von und nach München sind hierbei betroffen. Allerdings wird ein Sonderflugplan zur Verfügung gestellt, wie das Nachrichtenmagazin n-tv berichtet. Dabei werden die Flüge unter anderem über Brüssel, Frankfurt, Wien und Zürich umgeleitet. Zudem ist eine Umbuchung und Stornierung für die Fluggäste kostenfrei möglich. Außerdem wurde in der Bayerischen Hauptstadt für Schlafgelegenheiten gesorgt. Der Frankfurter Flughafen soll nicht durch den Streik beeinträchtigt werden.

Das ist die Forderung der Piloten

Der Gewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) geht es bei dem Streik darum, dass die Frührente erhalten bleibt. Alle bisherigen Verhandlungen sind gescheitert, denn es ist schon der vierte Streik in den letzten fünf Monaten. Nächste Woche soll den Piloten dann ein neues Angebot gemacht werden. Hoffentlich wird es dann zu einem Tarifvertrag kommen, der die Mitarbeiter der Fluggesellschaft und auch die Arbeitgeber zufrieden stellt. Ab 18 Uhr soll dann langsam wieder der Normalzustand eintreten.

#455120564 / gettyimages.com
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.