10 leckere Fleisch-Marinaden zum Grillen

Es gibt zahlreiche Arten zu grillen. Doch welcher Grill ist der richtige? (Foto: jarymay/pixabay.com)

Der Frühling steht vor der Tür und bringt schon jetzt viel Sonnenschein und Wärme mit. Da verbringt man auch gerne mal mehr Zeit an der frischen Luft. Auch die Mahlzeiten finden dann auf der sonnigen Terrasse, dem Balkon oder dem gemütlichen Garten statt. Der erste Auftakt zur Grillsaison kann wieder kommen. Oftmals greift man im Supermarkt zu Fertigmariniertem Fleisch, da es Arbeit und Zeit spart. Doch das Marinieren zu Hause birgt auch Vorteile. Man kennt die Qualität des Fleischs und den Inhalt der Marinade. Fleisch selber marinieren? Geht ganz einfach!

Da das Fleisch im Supermarkt oft schon fertig mariniert ist, kann man die Qualität nicht mehr sofort erkennen. Der Geruch und die Farbe lassen also nicht auf den ersten Blick von der Qualität sprechen. Das Fleisch selbst zu marinieren, hat also den Vorteil, die Zutaten genau zu kennen. Außerdem kann man beliebig würzen und durch das längere ziehen im Kühlschrank bekommt das Fleisch dann auch einen kräftigen Geschmack. 10 leckere Fleisch-Marinaden zum Grillen sorgen für Grill-Genuss.

Chili-Honig Marinade zum Grillen
Diese Marinade ist etwas für die, die es gerne scharf mögen. Sie ist gut für Geflügel aber auch für Schweinefleisch geeignet. Zutaten sind: 200 ml Sojasauce; 100 ml Honig; 200 ml Olivenöl und 2 Chilischoten. Die Chilischoten klein hacken und danach gründlich die Hände waschen (Achtung, scharf!). Die restlichen Zutaten dann mit dazu geben und das Fleisch für einige Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Gegebenenfalls abtupfen.

Grillmarinade für Nackensteaks
Deftige Marinaden- und Steakliebhaber kommen hier auf ihre Kosten. Diese Marinade reicht etwa für ein halbes Kilogramm Nackensteaks. Zutaten sind: 1 Esslöffel Öl; 2 Esslöffel Kräuteressig; 2 Esslöffel Honig; 6 Esslöffel Ketchup; 1 kleine Zwiebel und Gewürze wie Paprika, Basilikum, Oregano; verschiedene Kräuter und 1 Esslöffel Sherry oder Rum. Alles gut vermischen, durch die Paprika bekommt die Marinade seine rötliche Farbe. Das Fleisch einen halben, am besten einen Tag in einem Frischhaltebeutel im Kühlschrank ziehen lassen – und Fertig!



Kräuter-Senf-Grillmarinade
Diese Marinade ist besonders für fettigeres Schweinefleisch geeignet. Hierfür wird ein Rührgerät benötigt. Die Grundlage der Marinade ist Buttermilch. Zutaten: 125 ml Buttermilch; 2 bis 3 Esslöffel Tiefkühl Kräutermischung 8-Kräuter; 5 Esslöffel mittelscharfen Senf. Alles gründlich miteinander vermischen und das Fleisch sechs bis acht Stunden ziehen lassen.

Zitronengrillmarinade
Diese Marinade ist für Geflügel sehr gut geeignet. Die Marinade sorgt für einen frischen Geschmack. Zutaten: 2 Zitronen; 6 Esslöffel Öl; 2 bis 4 Zehen Knoblauch;3 Teelöffel Paprikapulver und frisch gemahlener Pfeffer. Die trocken getupften Geflügelstücke damit bestreichen und alles für mehrere Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.



Marinade mit Bier
Schweinebauch und Nackensteak sind hierfür besonders gut geeignet. Zutaten sind: 200 ml Bier (am Besten eignet sich hierfür ein Pils); 5 Esslöffel Öl; 2 Esslöffel Senf; 2 große Zwiebeln; 1 Lorbeerblatt; 20 Pfefferkörner und ein wenig Chilipulver. Die Zwiebeln in Ringe schneiden und alle Zutaten miteinander vermengen. Das Fleisch am Besten über Nacht einlegen und vor dem Grillen abtropfen lassen.

Schnelle Marinade für Rindersteaks
Rindersteaks bekommen durch diese Marinade einen noch würzigeren Geschmack. Whiskey sorgt ebenfalls für einen kräftigen Geschmack. Zutaten: 6 Esslöffel Whisky; 3 Esslöffel Sojasauce (salzig); 2 Esslöffel braunen Zucker; frisch geschrotteten Pfeffer; und frische Petersilie. Die Menge ist für vier Steaks vorgegeben. Alle Zutaten gut miteinander vermischen und das Steak für mindestens zwei Stunden ziehen lassen.



Schweinekoteletts mexikanisch mariniert
Die mexikanische Marinade sorgt für einen extravaganten Geschmack. Mengenangaben sind für vier Koteletts vorgegeben. Zutaten: 2 Esslöffel Honig; 2 Esslöffel Olivenöl; 4 Esslöffel Rotweinessig; 6 Esslöffel Orangensaft; 8 Knoblauchzehen; 2 Teelöffel getrockneten Oregano; 2 Teelöffel gemahlenes Cumin; 1 Teelöffel gemahlenen Koriander; frisch gemahlener Pfeffer; etwas Zimt. Alles gut miteinander verrühren und ganze vier Stunden ziehen lassen. Vor dem Grillen abtupfen.

Lammfilet vom Grill
Diese Petersilienmarinade ist für Lammfilet und Lammlachs sehr gut geeignet. Zutaten: 4 Lammfilets oder Lammlachs; Salz; frischer Pfeffer aus der Mühle; 1 Esslöffel Majoran; 1 Esslöffel Kümmel; 2 Esslöffel geriebene Zitronenschale; ein halben Bund Petersilie; 8 Esslöffel Olivenöl. Die Zutaten vermischen und das Lammfilet gute zwei Stunden darin einlegen. Das Filet während dem Grillen mit der übrigen Marinade bestreichen.



Grillmarinade schnell und einfach
Diese Grillmarinade ist für fast alle Fleischsorten geeignet. Zutaten sind: 12 Esslöffel Olivenöl; 2 Knoblauchzehen; 1 kleine Zwiebel; 6 Esslöffel Ketchup (wer es pikanter mag nimmt Gewürzketchup); 3 Teelöffel Kräuter der Provence; 1 Teelöffel Paprikapulver (edelsüß); Salz, frisch gemahlenen Pfeffer. Die vermengte Marinade in einen Gefrierbeutel geben und das Fleisch mit in den Beutel legen. Mehrere Stunden im Kühlschrank ziehen lassen und dabei den Beutel wenden und ein wenig durchkneten.

Grillmarinade für Hähnchenbrust
Diese Grillmarinade ist etwas für die Geflügelliebhaber. Zutaten sind: 4 Esslöffel Rapsöl; 1 unbehandelte Zitrone oder Limette; 2 bis 4 Knoblauchzehen; 1 bis 2 Esslöffel Honig; 1 Chilischote. Die Zitrone oder Limette abreiben und den Saft auspressen, danach die Kerne der Chilischote entfernen und kleinhacken. Alle Zutaten gut miteinander vermischen. Die Hühnchenbrust ein kleines bisschen einschneiden und dann mehrere Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Das Fleisch für circa 15 Minuten grillen, bis es richtig gar ist und gegebenenfalls während dem Grillen mit übriger Marinade bestreichen.



Weitere Marinaden finden Sie hier.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.