Dortmund : Braunschweiger Straße - Entweihte Kirche von Personengruppe besetzt - Spontandemonstration vor dem Gebäude an der Braunschweiger Straße - .

Dortmund: Stadtgebiet | Die Polizei Dortmund teilt in ihrer Pressemitteilung ( laufende Nr. 1479 ) vom 18.10.2014/04:01 Uhr mit :

- " Am 17.10.2014, gegen 22.06 Uhr, erhielt die Dortmunder Polizei den Hinweis, dass eine größere Personengruppe ein Kirchengebäude in Dortmund, in der Braunschweiger Straße, besetzen wolle.

Die Personen drangen in das Gebäude ein, verbarrikadierten die Eingänge und Zwischentüren im Inneren des Gebäudes.

Gegen 22.46 Uhr entschlossen sich weitere Personen zu einer spontanen Kundgebung in der Nähe des Kirchengebäudes.

Der Eigentümer der Kirche war mit der Besetzung der Kirche nicht einverstanden und stellte umgehend Strafantrag. Daraufhin wurde die Kirche am 18.10.2014, gegen 01.00 Uhr durch die Einsatzkräfte geräumt.

In der Kirche wurden 28 Personen angetroffen und deren Identität zum Zwecke der Strafverfolgung festgestellt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen erhielten alle Personen Platzverweise.

Ein Minderjähriger wurde in die Obhut seiner Erziehungsberechtigten übergeben.

Die Spontankundgebung wurde durch die Versammlungsleiterin zeitgleich mit Polizeieinsatz beendet.

Gegen alle 28 Personen wurden Strafverfahren wegen des Verdachts des Hausfriedensbruchs und der Sachbeschädigung eingeleitet " - .
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.