Volleyball Damen 1 mit zwei Siegen gegen Aichach und Kissing - Damen 2 besiegen Gersthofen

Damen 1
VSC Donauwörth 1 - TSV Aichach 1 3:1 (9:25; 25:20; 25:18; 26:24)
Im zweiten Spiel des Tages wurden die Donauwörtherinnen zu Spielbeginn in der kalten Halle nur langsam warm. Sie konnten die im ersten Spiel gesammelten Eindrücke nicht umsetzen. So verloren die Damen des VSC Donauwörth klar mit 9:25 den ersten Satz in Bestbesetzung. Mit gleicher Aufstellung drehte sich das Blatt in Satz zwei. Nach ausgeglichenem Satzbeginn konnten die VSClerinnen die erkämpfte Führung nach Hause bringen. Im Gegensatz zum ersten Satz funktionierte die Annahme und der VSC konnte Druck im Angriff machen. Die Damen fanden ebenfalls gute Mittel gegen die starken Angriffe der Aichacher. Den dritten Satz begann Donauwörth mit einer Aufschlagserie von Natalie Seliger zum 6:1. Die überraschten Aichacherinnen konnten den Vorspruch jedoch nicht mehr aufholen, weshalb auch Satz 3 mit 25:18 an den VSC ging. Der letzte Satz des Spieles war hart umkämpft und beide Mannschaften schenkten sich nichts. Die VSC-Damen konnten mit guten Blockaktionen und intelligentem Spiel den Satz mit 26:24 und somit das Match mit 3:1 gewinnen. Nun konnte der nächste Gegner SC Kissing kommen.

VSC Donauwörth 1 - SC Kissing 3:0 (25:16; 25:17; 25:17)
Gegen den Tabellenletzten verlief das Spiel wie geplant. Die Donauwörtherinnen, nahmen den Schwung aus Spiel eins mit und dominierten die Kissingerinnen. Diese wehrten sich mit aller Macht, fanden jedoch kein probates Mittel gegen die guten Angriffe des VSC. Obwohl Coach Jürgen Seliger nun die "Ersatzspielerinnen" aus Spiel eins einsetzte, wurde das gewünschte Ergebnis des 3:0-Siegs erfüllt.
Somit holten die Damen 1 erstmals in der Saison 6 Punkte.

Unter Coach Jürgen Seliger spielten:
Alexandra Faber, Susanne Gschwandner, Veronika Heinle, Stephanie Luger, Lisa Mayr, Natalie Mayr, Nicole Pickhard, Natalie Seliger, Susann Thren, Anne Weigl.


VSC Donauwörth 2 - TSV Gersthofen 2 3:1
Im ersten Heimspieltag der Saison konnten die zweiten Damen des VSC einen weiteren Sieg erzielen. Gegen ersatzgeschwächte Gersthofenerinnen konnten die selbst teilweise angeschlagenen VSC-Girls das Spiel mit 3:1 gewinnen.

VSC Donauwörth 2 - VfR Jettingen 4 2: 3
Spiel zwei hingegen verlief nicht so glücklich für den VSC. Nach hartem Kampf der beiden Mannschaften konnte eine zeitweilige 2:1 Führung im Tie-Break nicht nach Hause geholt werden. So gewann Jettingen das Spiel 3:2.

Das dritte Spiel endete vorzeitig aufgrund einer Verletzung bei Gersthofen und wird damit 3:0 für Jettingen gewertet.

Unter Coach Uli Eibl spielten:
Laura Bartl, Jana Deibler, Kerstin Friegel, Alexandra Luplow, Silvia Mikulic, Anna Rieder, Elke Sandner, Gloria Seibt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.