Tobias Gröbl siegt zum vierten Mal beim Münchner Stadion-Cross

Souveräner Sieg von Tobias Gröbl vor Sebastian Hallmann
Donauwörth: Wald | Mit einem imponierenden Sieg beim siebten Münchner Stadion-Cross zeigte Tobias Gröbl von der LG Zusam einen gelungenen Formtest für die in Kürze anstehenden Großereignisse, die Bayerischen und die Deutschen Crosslaufmeisterschaften.
Vom Start weg legte der 31-jährige Itzinger auf der schneebedeckten, anspruchsvollen Rundstrecke im Postsportpark ein rasantes Tempo vor, dem nur Sebastian Hallmann (LG Telis Finanz Regensburg) ansatzweise folgen konnte. Meter um Meter baute er auf der über vier Runden führenden 5000 Meter langen Distanz seinen Vorsprung aus und landete letztendlich einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg in 14:05 Minuten. Damit wiederholte Tobias Gröbl nicht nur seine Erfolge 2010, 2011 und 2012 an gleicher Stelle, sondern unterstrich zudem berechtigte Ambitionen auf eine Medaille bei den Deutschen Crosslaufmeisterschaften in Löningen. Nach einer guten ersten Hälfte fehlte Wenzel Kurka auf dem zweiten Streckenabschnitt noch etwas die Tempohärte. In 16:57 Minuten war der 27. Platz im Mittelfeld für den Heißesheimer dennoch ein gutes Ergebnis. Gleiches gilt für Selina Kling, die sich im Frauenlauf der Konkurrenz stellte. Für die 5000 Meter benötigte die 20-jährige Studentin 20:22 Minuten und erreichte damit den 13. Platz.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Regionalmagazin wertinger | Erschienen am 15.02.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.