Sechs Jahre Bündnis für Familie

Bündnispartner im Donau-Ries packen es an: Partnerschaftlich und einzigartig
 
Bündnispartner im Gespräch – beim letzten Treffen im Januar 2013

Das Donau-Rieser Bündnis feiert Geburtstag - Bundesweiter Aktionstag


Im Mai 2008 wurde das Lokale Bündnis für Familie Donau-Ries gegründet. Vier Jahre zuvor wurde die Initiative „Lokale Bündnisse“ bundesweit ins Leben gerufen. Gefeiert wird das mit dem Motto: „Einzigartig. Partnerschaftlich – 10 Jahre Lokale Bündnisse für Familie“. An zahlreichen Standorten in ganz Deutschland machen Bündnisse vom 10. bis 25. Mai 2014 auf ihr Engagement für Familienfreundlichkeit aufmerksam.

„Seit dem Start der Initiative vor zehn Jahren setzen sich die Lokalen Bündnisse im ganzen Land mit großem Einsatz für familienfreundliche Lebens- und Arbeitsbedingungen ein und haben damit eine einzigartige Erfolgsgeschichte geschrieben. Sie bringen an mittlerweile rund 670 Standorten diejenigen zusammen, die die Lebensbedingungen der Familien mitgestalten: die Arbeitgeber, die Kitas und Schulen, Eltern, Vereine und die Kommunen. Jeder einzelne Partner trägt einen Teil zur kontinuierlichen Entwicklung von Aktionen bei, um Familien den Alltag zu erleichtern.“, sagt Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig anlässlich des Aktionstages 2014.
Auch das Bündnis für Familie Donau-Ries stellt seine Aktionen in diesem Zeitraum unter das gemeinsame Motto. „Denn die Zusammenarbeit in unserem Lokalen Bündnis ist tatsächlich einzigartig“, bilanziert Landrat Stefan Rößle anlässlich des Jubiläums. „Mittlerweile tragen 137 Bündnispartner dazu bei unseren Landkreis familienfreundlicher zu machen.“
Ein Anlass zum Feiern also – aber was ist mit der Feier? „Wird nachgeholt!“, verspricht Günter Katheder-Göllner, Bündniskoordinator und Familienbeauftragter des Landkreises. Zwei Gründe seien dafür ausschlaggebend. Durch die Beteiligung am Pilotprojekt „Kommunale Familienzeitpolitik“ des Familienministeriums war das letzte Jahr prall gefüllt mit Veranstaltungen: Bündnisplenum, Zeitwerkstätten, Projektgruppen usw.
„Da müssen wir 2014 einfach etwas kürzer treten“, erläutert Katheder-Göllner. Aber ‚kürzer treten‘ heißt ja nicht Stillstand! Und so finden in diesen Tagen mehrere Veranstaltungen statt, die sozusagen stellvertretend für die vielfältigen Aktivitäten des Bündnisses stehen.
Am 13. Mai 2014 findet ein Informationsworkshop für Unternehmen statt. ‚Familienbewusst führen‘ lautet das Thema. „Von einer guten Vereinbarkeit von Beruf und Familie profitieren alle“, sagt Bettina Kräußlich, Regionalgeschäftsführerin der IHK Nordschwaben. „Deshalb engagieren wir uns gerne im Bündnis für Familie Donau-Ries und beteiligen uns an Projekten für eine familienbewusste Arbeitswelt“.
Am 20. Mai 2014 treffen sich in der Stadtbibliothek Nördlingen Vorleserinnen und Vorleser zum Erfahrungsaustausch. Weit über 100 Lese- und Sprachpaten sind im Donau-Ries in Kindergärten, Schulen und Büchereien im Einsatz. „Ich finde es wirklich einzigartig, was in Sachen Lese- und Sprachförderung in unserem Landkreis läuft“, meint dazu Bibliotheksleiterin Kathrin Häffner. Klar, dass auch die Stadtbibliothek Nördlingen aktiver Partner im Lokalen Bündnis für Familie Donau-Ries ist.
Auch der Landkreis Donau-Ries, Bündnispartner der ersten Stunde und Förderer dieses Netzwerks, hat für den Aktionszeitraum etwas auf die Beine gestellt. Noch bis Ende Mai läuft im Landratsamt in Donauwörth eine Ausstellung ‚Beruf und Familie im Wandel der Zeit‘. „Unsere Idee war es, einmal die Veränderungen und Verbesserungen in unserem Haus sichtbar zu machen“, erläutert Landkreischef Rößle.
„Anlässlich des Jubiläums können wir feststellen, dass unser Bündnis lebt und gedeiht“, konstatiert Koordinator Katheder-Göllner. Das zeigt sich nicht zuletzt daran, dass der Kreis der Bündnispartner auch sechs Jahre nach der Gründung noch wächst. 137 Partner umfasst das Netzwerk mittlerweile – jüngst hinzugekommen sind mylichtquell, die Praxis für Gesundheit und Lebenskraft in Donauwörth und das Donauwörther Nachhilfeinstitut fit@school.


Bereits zum neunten Mal veranstalten die Lokalen Bündnisse für Familie ihren bundesweiten Aktionstag. Er findet rund um den 15. Mai, den Internationalen Tag der Familie, statt. In diesem Jahr steht das zehnjährige Bestehen der bundesweiten Initiative im Mittelpunkt des Aktionstages. Seit sechs Jahren setzt sich auch unser Lokales Bündnis dafür ein, dass Familien im Donau-Ries gut leben können. Dafür hat das Bündnis bereits viel Anerkennung erfahren, u.a. war es 2011 Bündnis des Monats und wurde 2012 als Pilotstandort für das Projekt ‚Kommunale Familienzeitpolitik‘ ausgewählt. „Zu verdanken haben wir diese Auszeichnungen den Partnern und Aktiven in unserem Bündnis“, bilanziert abschließend der Familienbeauftragte Katheder-Göllner. „Denn die sind wirklich: Partnerschaftlich! Einzigartig!“
Weitere Informationen gibt es beim Bündniskoordinator Günter Katheder-Göllner (Kontakt: Telefon 0906 74 198 oder per E-Mail familienbeauftragter@lra-donau-ries.de).


Hintergrund zu den Lokalen Bündnissen für Familie

Die Initiative „Lokale Bündnisse für Familie“ wurde Anfang 2004 vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ins Leben gerufen. Ein Lokales Bündnis für Familie ist der Zusammenschluss verschiedener gesellschaftlicher Gruppen sowie Akteurinnen und Akteure mit dem Ziel, die Lebens- und Arbeitsbedingungen für Familien vor Ort durch konkrete Projekte zu verbessern und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu ermöglichen.
Derzeit engagieren sich mehr als 13.000 Akteurinnen und Akteure, darunter über 5.000 Unternehmen, in rund 5.200 Projekten. Rund 670 Lokale Bündnisse sind in der Initiative bereits aktiv (Stand April 2014).
In den Kreisen, Städten und Gemeinden mit einem Lokalen Bündnis leben rund 56 Millionen Menschen. Das Bundesfamilienministerium hat eine Servicestelle eingerichtet, die den Aufbau und die Weiterentwicklung der Lokalen Bündnisse bundesweit koordiniert und unterstützt. Die Servicestelle wird aus Mitteln des Bundesfamilienministeriums und des Europäischen Sozialfonds finanziert.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.