Neue Wege bei Klimaschutz und Energieeffizienz: LEW vergibt Innovationspreis – Bewerbung bis 15. Juni möglich

Die Lechwerke loben in diesem Jahr zum dritten Mal einen Innovationspreis Klima und Energie aus. Er wird vergeben für Ideen und Maßnahmen, die beispielgebend für Klimaschutz und effiziente Energienutzung sind. Teilnehmen können Unternehmen aus Industrie und Handwerk, Gewerbetreibende sowie Kommunen. Der erste Platz ist mit 25.000 Euro dotiert.

Die Energiewende ist mit großen Herausforderungen und großen Chancen verbunden. Die Lechwerke wollen mit ihren Partnern die Energiezukunft in der Region gestalten. Der mit insgesamt 45.000 Euro dotierte LEW Innovationspreis Klima und Energie soll dabei einen öffentlichkeitswirksamen Beitrag leisten: Er zeichnet Projekte aus, die in der Region nachhaltigen Klimaschutz fördern. Die Lechwerke stärken damit innovative Ansätze und unterstützen als langjährig engagierter Versorger in der Region das gemeinsame Engagement für effiziente Energienutzung. So sind die Lechwerke u.a. Mitglied der Energie-Allianz des Landkreises Donau-Ries. Die Allianz ist ein offenes Bündnis, alle Partner haben jedoch den Willen, durch mehr Energieeffizienz und -einsparung, Steigerung der Nutzung erneuerbarer Energieträger und durch eine bessere Vernetzung in Energiefragen die Energie-Ziele für den Landkreis gemeinsam zu verwirklichen
Teilnehmen am LEW Innovationspreis können Unternehmen aus Industrie und Handwerk, aber auch Kommunen aus Bayerisch-Schwaben, dem Allgäu und den angrenzenden Gebieten in Oberbayern und Baden-Württemberg. Die Teilnehmer müssen nicht Kunde der Lechwerke sein.

Der LEW Innovationspreis wird für Ideen und Maßnahmen vergeben, die beispielgebend für Klimaschutz und effiziente Energienutzung sind. Das eingereichte Projekt sollte bereits realisiert worden sein oder steht kurz vor dem Abschluss, liefert einen Beitrag zum Klimaschutz oder zur Energieeffizienz, hat nachhaltigen Charakter, sollte einen innovativen Ansatz verfolgen und ist beispielgebend für andere Unternehmen oder Kommunen.

Eine Jury, bestehend aus hochrangigen Fachleuten und Vertretern der Region (Mitglieder von Verbänden, Institutionen, Medien und der Lechwerke), übernimmt die Bewertung der eingereichten Projekte. Wesentliche Bewertungskriterien sind der Innovationsgrad, der Beitrag für Klimaschutz oder Energieeffizienz, Wirtschaftlichkeit, Übertragbarkeit auf andere Unternehmen bzw. Kommunen.

Bewerbungen sind bis 15. Juni 2015 möglich. Die Gewinner des LEW Innovationspreises Klima und Energie erhalten ein Preisgeld in Höhe von 25.000 Euro, 15.000 Euro und 5.000 Euro. Die Gewinner und ihre Projekte werden von den Lechwerken öffentlich vorgestellt und in den Medien präsent sein. Zudem steht den Preisträgern das Logo der Aktion zur Verfügung, um sich mit der Auszeichnung in der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Weitere Informationen unter:http://www1.lew.de/CLP/Innovationspreis/Anforderungen.asp.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.