Lebenshilfe unterstützt Landkreis: Bei Augsburger Frühjahrsausstellung wird für Region geworben

Unser Bild zeigt den Stand des Landkreises Donau-Ries auf der afa 2015. (Foto: Susanne Niklas (LRA Donau-Ries))
Die Augsburger Frühjahrsausstellung (afa) ist seit mehr als 20 Jahren ein Fixpunkt für den Landkreis Donau-Ries. Mit Informationen, Aktionen und Spezialitäten wird für die Region geworben und die Besucher werden mit regionalen Köstlichkeiten verwöhnt. In diesem Jahr gibt es allerdings eine Neuerung: Die Bewirtung im Biergarten übernehmen Partner von Geopark Ries kulinarisch.

Seit über 20 Jahren präsentiert sich der Landkreis Donau-Ries schon auf der Augsburger Frühjahrausstellung, die heuer vom 2. bis 10. April stattfindet. In dieser Zeit hat sich die Region in Augsburg als kulinarische Topadresse etabliert. Vor allem der Donau-Rieser Biergarten ist Ziel vieler afa-Besucher, die dort regionale Köstlichkeiten probieren können. Diese Tradition wird nun vom Café Samocca fortgesetzt, einer Einrichtung der Lebenshilfe Donau-Ries. An den neun Messetagen werden im Biergarten Kaffee und Kuchen angeboten, außerdem noch Getränke, kalte und warme regionale Gerichte durch Partner von Geopark Ries kulinarisch, schwerpunktmäßig von der Brauerei und Brennerei Appl aus Alerheim. Angeboten werden alte Rieser und schwäbische Gerichte wie Maultaschen, Krautkrapfen oder Spießbraten – natürlich selbstgemacht aus frischen Zutaten.

Landrat Stefan Rößle freut sich, dass die Bewirtung am Landkreisstand auf der afa fortgesetzt und durch die Zusammenarbeit mit Samocca gleichzeitig die Integration behinderter Menschen unterstützt werden kann. Die Idee hinter dem Café Samocca: Menschen mit Behinderungen können im Rahmen ihrer Fähigkeiten Großartiges leisten, nicht nur in beschützenden Werkstätten, sondern auch im hochwertigen Dienstleistungsbereich. Bemerkenswert an SAMOCCA ist, dass hier im Sinne der beruflichen Rehabilitation und Integration eine ausgelagerte Arbeitsgruppe entstand, in der zahlreiche neue Arbeitsbereiche für Menschen mit Handicaps geschaffen wurden. Das Team setzt sich zusammen aus vier hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie 13 Menschen mit geistiger oder psychischer Erkrankung. Sie arbeiten in den verschiedenen Arbeitsfeldern im gesamten Kaffeebereich. Ganz gleich ob in der Küche, im Ausschank, bei der Gästebetreuung im Service oder an der Röstmaschine, dem Kernstück des Cafés – und nun eben auch bei der Augsburger Frühjahrsausstellung.

Ohrenschmaus und Augenweide

Wie immer können sich Besucher am Landkreisstand in Halle 1 natürlich auch über das Ferienland Donau-Ries, den Geopark Ries und den Naturpark Altmühltal informieren. Das Ferienland Donau-Ries hat sein Jahresthema 2016 „Augenschmaus und Ohrenweide“ dem kulturellen Erbe der Region gewidmet. Zahlreiche gut erhaltene Schlösser im Ferienland vermitteln fürstliches Flair und laden bei interessanten und außergewöhnlichen Schlossführungen zum Wandeln auf den Spuren ehrwürdiger Adelsgeschlechter ein. Augenweide und Ohrenschmaus zugleich erwartet das Publikum bei hochkarätigen Konzertreihen im historischen Ambiente, von Kammermusik in familiärer Atmosphäre bis hin zu großartigen Orchesterkonzerten in fürstlichen Festsälen. Daneben finden in diesem Jahr wieder einige historische Feste in der Region statt, für die ebenfalls geworben wird.

Immer stark nachgefragt sind auch Informationen über Radeln und Wandern sowie den Geopark Ries, v.a. der Flyer „Wörnitzradweg“, die Radlkarte und die Geotop-Broschüre „Fenster in die Erdgeschichte“. Diese und viele weitere Flyer und Broschüren gibt es wieder kostenlos am Stand. Gerade wegen der Nähe zu Augsburg sind Ferienland Donau-Ries und Geopark Ries beliebte Ausflugsziele für die Messebesucher.

Täglich wechselndes Programm am Stand

Am Stand des Landkreises wird es wieder eine kleine Aktionsfläche geben. Hier wechseln sich Städte und Institutionen ab und informieren über ihre Neuigkeiten bzw. Veranstaltungen.

Die Stadt Donauwörth feiert Premiere am Eröffnungstag und wirbt für das Inselfest auf der Altstadtinsel Ried mit dem traditionellen Fischerstechen auf der Wörnitz. Die Fischerstecher bringen dafür eigens eine Zille mit einer Länge von acht Metern nach Augsburg mit. Oettingen wirbt am Sonntag für den Historischen Markt Anfang Mai. Der Montag gehört der Arge Schlösser und Museen im Ferienland Donau-Ries, vertreten durch die Harburg und Schloss Leitheim (Leitheimer Schlosskonzerte). Mit der Harburg geht es auch am Dienstag weiter, dann informieren Vertreter der Stadt Harburg und der gleichnamigen Burganlage über ihre Sehenswürdigkeiten.

Am Mittwoch präsentiert sich die Heide-Allianz am Landkreis-Stand, außerdem informiert die Metropolregion München über ihre Internetplattform „Besser Regional“. Am Donnerstag stellt sich die Fuchsien- und Wallfahrtsstadt Wemding den Besuchern vor. Sie macht mit einer Fuchsienverlosung am Stand gezielt auf den Fuchsien- und Kräutermarkt Ende Mai aufmerksam. Kloster Holzen liegt zwar nicht mehr im Landkreis Donau-Ries, gehört aber zum Ferienland und stellt sich am Freitag den Besuchern vor. Am Samstag wird es bunt, denn dann kommt die Blumenstadt Rain nach Augsburg. Den Abschluss bildet Nördlingen, es wird für das Stadtmauerfest im September werben.


Verantwortlich:
Ferienland Donau-Ries e. V.
Günther Zwerger, Geschäftsführer
Pflegstr. 2, 86609 Donauwörth
Tel.: 0906/74-211
Email: info@ferienland-donau-ries.de
15.03.2016
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.