Jede Haut braucht Sonnenschutz

Haut ist nicht gleich Haut. Auch nicht beim Sonnenschutz. Wie lange Sie in der Sonne bleiben können und welche Schutzmaßnahmen für Sie die richtigen sind, hängt von folgenden Faktoren ab:
• Ihrem Hauttyp
• Von der Dauer des Sonnenaufenthaltes
• Von der Stärke des UV-Schutzes

Deshalb ist es gut zu wissen, welchen Hauttyp Sie haben.

Bestimmen Sie Ihren Hauttyp:

Hauttyp 1:

Haut sehr hell und blass, häufig Sommersprossen
Haare rötlich bis blond
Reaktion auf Sonne: Sonnenbrand, keine Bräunung
Eigenschutzzeit bei hohem UV-Index: 10 Minuten

Hauttyp 2:

Haut hell, zu Sommersprossen neigend
Haare blond bis braun
Reaktion auf Sonne: Sonnenbrand, wenig Bräunung
Eigenschutzzeit bei hohem UV-Index: 15 Minuten

Hauttyp 3:

Haut leicht getönt
Haare dunkelblond, braun
Reaktion auf Sonne: mäßiger Sonnenbrand gute Bräunung
Eigenschutzzeit bei hohem UV-Index: 20 Minuten

Hauttyp 4:

Haut hellbraun bis braun
Haare dunkelbraun, schwarz
Reaktion auf Sonne: kaum Sonnenbrand, starke Bräunung
Eigenschutzzeit bei hohem UV-Index: 30 Minuten

Achtung:

Die Zeitrechnung beginnt mi dem Eintritt in das Sonnenlicht. Cremen Sie sich daher stets vor Beginn des Sonnenbades ein. Die Schutzzeit darf nur einmal in 24 Stunden ausgenutzt werden. Diese wird auch durch mehrmalige Anwendung des Sonnenschutzmittels nicht verlängert.

Jede Minute Sonnenaufenthalt mehr, die über die Schutzzeit hinausgeht, kann Ihrer Haut bereits schaden. Jeder Sonnenbrand hinterlässt Spuren in der Haut, wenn er auch scheinbar schadlos wieder vergeht.

Mehr Tipps zum Thema Hautschutz finden Sie auch im Internet unter
www.sonne-mit-verstand.de


Landratsamt Donau-Ries / Gesundheitsamt
Aktion Sonne(n) mit Verstand – statt Sonnenbrand


am: Dienstag, den 30. Juni 2015
von 13:00 bis ca. 16:00 Uhr
wo: Freibad Donauwörth

am: Mittwoch, den 01. Juli 2015
von 9:00 – 13:00 Uhr
wo: Wochenmarkt Nördlingen


Auch in diesem Jahr stehen Ihnen die Mitarbeiter des Gesundheitsamtes für Fragen rund um den Sonnenschutz zur Verfügung.

Neben Informationen zu Wirkung und Folgen der UV-Strahlen erhalten unsere Besucher des Info-Standes auch wieder kleine Geschenke über ein kostenloses Glücksrad. Ebenso stehen verschiedene Sonnencremes zum Testen bereit. Ihre Sonnenbrillen können Sie auf sicheren UV-Filter/Schutz testen lassen. Kinder, die uns ein selbstgemaltes buntes Sonnenbild mitbringen, erhalten ein Geschenk.

Im Donauwörther Freibad können von den Kindern Riesenseifenblasen selbst gebildet werden. Außerdem gibt es eine Trink-Oase.

Sonne(n) mit Verstand schützt von Sonnenbrand und beugt Hautkrebs vor.


Bei schlechtem Wetter werden die Aktionen verschoben.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.