Handlungsbedarf für nicht Krankenversicherte

Krankenversicherung. Die Frist läuft ab: Schuldenerlass bei Nichtversicherten in der Krankenversicherung muss bis Ende des Jahres beantragt werden!

Wer bisher nicht bei einer Krankenversicherung gemeldet war hat Schulden bei der Krankenkasse angesammelt, da Versicherungspflicht für fast alle Nichtversicherten besteht, so Caritas Geschäftsführer Martin Gaertner. Hintergrund ist die seit 2007 eingeführte Pflicht, sich bei einer Krankenkasse zu versichern. Dies bedeutet monatliche Beiträge zu zahlen, auch wenn keine Leistungen der Krankenkasse in Anspruch genommen werden.

Menschen, die sich bisher nicht bei einer Krankenkasse gemeldet haben und somit auch keine Beiträge gezahlt haben, können noch bis Ende des Jahres einen Schuldenerlass beantragen. Dazu müssen die Betroffenen einen formlosen Antrag bei der Krankenkasse stellen, bei der sie zuletzt versichert waren. Die Anträge müssen bis zum 31. Dezember 2013 eingehen. Ab 2014 werden die Beitragsschulden nicht mehr erlassen, sondern nur noch ermäßigt.

Betroffene können in Caritas-Beratungsstellen kostenlos prüfen lassen, ob sie unter die Reglung fallen und sich bei der Antragsstellung unterstützen lassen. Einen Musterantrag für den Beitragsschuldenerlass und weitere Informationen finden Sie unter
www.caritas-donau-ries.de

Infos unter:
Caritasverband für den Landkreis Donau-Ries
Reichsstraße 54
86609 Donauwörth
Tel 0906-709 207 – 11 von 10 bis 12 Uhr täglich bis 29.12.2013
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.