Von der gefräßigen Raupe bis zum Meister der Farben

In München habe ich mir im Botanischen Garten die exotischen Schmetterlinge angeschaut und einige fotografiert.
Die Falter kommen als Puppen, um in Schaugewächshaus binnen weniger Tage zu schlüpfen. Das Wunder dieser einzigartigen Metamorphose können die Besucher live miterleben. Wer die vergänglichen Geschöpfe Fotografieren möchte kann dies ohne Blitz und Stativ tun. Zwischen 400 und 500 Falter sind im Botanischen Garten zu bestaunen, darunter auch so faszinierende Arten wie der Himmelsfalter, dessen blaugefärbte Oberseite nur im Flug zu bewundern ist. Der Pfauen-Schwalbenschwanz besticht durch seine langen Flügelspitzen und seine Gleitfähigkeiten in der Luft. Insgesamt finden sich rund 60 verschiedene Schmetterlingsarten aus aller Welt.
Im Vergleich zu Augsburg ist der Münchner Schaugewächshaus größer und geräumiger.
1
1
1
1
1
1
1
1
1 1
10
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
57.429
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 09.04.2016 | 11:37  
7.394
Karl-Heinz (Kalle) Wolter aus Neustadt am Rübenberge | 10.04.2016 | 15:04  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.