Wir sind Kult! Jugendcooltur im Landkreis Donau-Ries

Die Freiwillige Feuerwehr Donaumünster/Erlingshofen bekam den Scheck über 500 € von Herrn Metzler überreicht.
 
Etwa 100 Ehrenamtliche und Jugendliche warteten gespannt auf die Präsentation des Projektfilmes.
Das Filmprojekt „Wir sind Kult! Jugendcooltur im Landkreis Donau-Ries“ der Kommunalen Jugendarbeit beim Landkreis ist abgeschlossen und das Ergebnis konnte nun am 4. Juni 2014 endlich im Kino präsentiert werden. Zur Filmvorstellung waren alle mitwirkenden Projektgruppen in die Movieworld nach Nördlingen eingeladen.

Die Kommunale Jugendarbeit beim Landkreis war Hauptinitiator des Pro-jektes, welches vom Kreisjugendring Donau-Ries, der Movieworld sowie den Sparkassen im Landkreis gefördert und unterstützt wurde. Die gesell-schaftlichen Veränderungen waren für das Projekt ein wichtiger Auslöser. „Wir haben festgestellt, dass es für junge Leute durch die langen Schulzeiten und höheren Leistungsanforderungen immer schwieriger wird sich ehrenamtlich zu engagieren“, so die Kommunale Jugendpflegerin Barbara Rembold. Durch den demografischen Wandel geht die Anzahl der Kinder und Jugendlichen im Landkreis zurück, aber auch dadurch, dass viele Jugendliche zur Ausbildung oder zum Studium in eine größere Stadt ziehen. „Einen weiteren Stolperstein für die Jugendarbeit stellt das durch die Medien vermittelte negative Bild der Jugend dar“, erläutert die Kommunale Jugendpflegerin.

Mit dem Projekt soll nun das ehrenamtliche Engagement in diesem Be-reich öffentlich anerkannt und das Image der Jugend in unserem Land-kreis aufgewertet werden. Für das Projekt haben acht Gruppen Aufnah-men von ihren Aktionen vor Ort erstellt, die nun zu einem Imagefilm zu-sammengefasst wurden. „Man sieht im Projektfilm, dass die Jugendarbeit ein besonderer Ort der Jugendkultur ist, die das Zusammenleben durch vielfältige Aktionen und Veranstaltungen für Jung und Alt bereichert und unseren Landkreis lebenswerter macht“, betont Frau Rembold.

Als Anerkennung für die Teilnahme am Projekt wurde unter allen Projekt-gruppen ein Preisgeld von 500 € verlost, welches die Sparkassen im Landkreis zur Verfügung stellten. Im Anschluss an die Präsentation des Projektfilmes fand die feierliche Übergabe an die Gewinner statt. Die Frei-willige Feuerwehr Donaumünster/Erlingshofen durfte den Scheck von Timm Metzler, von der Sparkasse Nördlingen, in Empfang nehmen.

Da die Angebote der Jugendarbeit von vielen Ehrenamtlichen in ihrer Freizeit organisiert und durchgeführt werden, durften die Projektgruppen als Dankeschön für ihr Engagement nach der Preisverleihung den aktuellen Kinofilm „Urlaubsreif“ ansehen.

Den fertigen Projektfilm kann man sich ab sofort auf der YouTube-Seite des Landkreises unter http://youtu.be/CBlAraOWl8w anschauen.


Kontakt:
Landratsamt Donau-Ries, Kommunale Jugendarbeit, Barbara Rembold, Tel. 0906/74-158, E-Mail: barbara.rembold@lra-donau-ries.de, www.facebook.de/KoJaDonau-Ries


Teilnehmende Projektgruppen:

• Die Initiative Fasching Donauwörth gab einen Einblick in die Tanzeinlagen beim Bunten Abend.
• Die Katholische Landjugend der Kreisrunde Nördlingen filmte einige Aktionen bei den „Spiele ohne Grenzen“.
• Die Freiwillige Feuerwehr Donaumünster/Erlingshofen trug mit ihren Aufnahmen vom jährlichen Bobby-Car Rennen zum Filmprojekt bei.
• Die Soulteens Oettingen schickten Ausschnitte aus einem Chor-auftritt sowie einen „Harlem Shake“ ein.
• Die Betreuer der Evangelischen Landjugend hielten einige Aktio-nen bei der Radfreizeit sowie vom Vortreffen fest.
• Eine Tanzgruppe der Tapfonia zeigte wie eine reguläre Trainingsstunde abläuft.
• Der Jugendtreff Asbach-Bäumenheim stellte Filmmaterial vom Cocktailstand auf dem Bürgerfest in Asbach-Bäumenheim zur Ver-fügung.
• Die Initiative BOB Donau-Ries beteiligte sich mit einem Interview am Filmprojekt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.