Technikerschule präsentiert sich bei Berufsmesse

Fachlehrer Tobias Eberhardt informierte über das Angebot der Technikerschule Donauwörth. Foto (Schule)
Die Technikerschule Donauwörth für Kunststofftechnik und Faserverbundtechnologie zeigte auf der Berufsbildungsmesse für Aus- und Weiterbildung in Nürnberg eindrucksvoll ihre Leistungsfähigkeit mit einem eigenen Stand. Sie fand durch ihren Schwerpunkt Faserverbundtechnik das besondere Interesse bei Schülern, Lehrern, Schulen und Firmen.

Beeindruckt von der Standgestaltung und stolz auf die Fachschule aus Schwaben zeigte sich Leitender Regierungsschuldirektor Georg Renner von der Regierung von Schwaben. Er lobte beim Messerundgang die Verantwortlichen, allen voran den Schulleiter Winfried Schiffelholz und den Fachbereichsleiter der Technikerschule Konrad Fieger, für die "großartige Präsenz einer ganzen Region und der in Nordschwaben beheimateten Carbontechnologie".

Kohlefaserstoffe rufen Interesse hervor

Die Möglichkeit der Formgebung und Verstärkung mit hochfesten Kohle- oder Glasfasern rief das Interesse weiterer Gewerke hervor. Vertreter verschiedener Textil- oder Modeschulen kamen mit Scheren an den Stand, auch Produktdesigner, der Verband der Beton- und Fertigteilindustrie oder die in Lichtenfels beheimatete und in Deutschland einzigartige Berufsfachschule für Flechtwerkgestaltung begeisterten sich für das Angebot. Zahlreiche Lehrer interessierten sich zudem für die am Stand offerierte Möglichkeit, einen Schullandheimaufenthalt im benachbarten Bliensbach zum Thema "Faserverbundwerkstoffe" zu buchen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.