Landkreis Donau-Ries gehört zu erfolgreichsten Regionen Deutschlands Platz 10 im großen Focus-Money Landkreis-Ranking

Erneut einen Spitzenplatz belegt der Landkreis Donau-Ries beim aktuellen Wirtschaftsranking des Magazins „Focus Money“, einer bundesweiten Rangliste der wirtschaftsstärksten Regionen, wobei insgesamt 402 Landkreise und kreisfreie Städte in den Vergleich einbezogen waren. Mit Rang 10 landete der Kreis bereits zum zweiten Mal unter den Top Ten in Deutschland.

Die wirtschaftlich zugkräftigste Region Deutschlands ist der Studie zufolge Ingolstadt, gefolgt von Heilbronn und der Stadt München. Bayern dominiert wieder einmal die Spitzengruppe im aktuellen Ranking, unter den ersten Zehn sind sechs Regionen aus dem Freistaat.

Die Rangfolge vergleicht die Wirtschaftskraft der Regionen und Gemeinden anhand von sieben Indikatoren, u.a. Arbeitslosenquote, Bruttowertschöpfung, Investitionen im verarbeitenden Gewerbe, verfügbares Einkommen privater Haushalte, Veränderung des Bruttoinlandsproduktes, Bevölkerungswachstum sowie Veränderung der Erwerbstätigenzahl, basierend auf Zahlen aus den Jahren 2011 und 2012. Das Gesamtranking ergibt sich dabei aus der Summe der Platzierungen in den Ranglisten für die einzelnen Faktoren. Sieger ist folglich die Region mit der niedrigsten Punktzahl.

Sehr zufrieden mit dem Spitzenplatz ist Landrat Stefan Rößle. Das Ergebnis zeige, dass der Landkreis dank seiner gesunden Wirtschaftsstruktur auf Erfolgskurs bleibe. Ein starker Mittelstand, erfolgreiche Industriebetriebe, Handwerk und Landwirtschaft seien Garanten für eine gute Beschäftigungs- und Ausbildungssituation im Landkreis. Rößle sieht in dem guten Abschneiden aber auch einen Erfolg der Aktivitäten des Landkreises und einer verantwortungsvollen Kreispolitik. Erst im vergangenen Jahr wurde durch das Regionalmanagement Donau-Ries eine Initiative zur Fachkräftesicherung gestartet, die dazu beitragen soll, dass die Zahl der Erwerbstätigen im Kreis stabil bleibt.

Lob gibt es an seiner Seite auch für die Stabsstelle Kreisentwicklung im Landratsamt, die zusammen mit vielen Partnern gute Arbeit leiste und in den vergangenen Jahren verschiedene Projekte zur Verbesserung des Landkreis-Images umsetzte. Nichts desto trotz stelle das „Focus“- Ranking nur eine Momentaufnahme dar. Landrat Rößle sieht es daher auch weiterhin als vordringlichste Aufgabe des Landkreises an, den Unternehmen vor Ort optimale Bedingungen zu schaffen, damit Arbeitsplätze gesichert werden und Wachstum ermöglicht wird.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.