Ausstellung im Landratsamt stellt „Manufaktur der schönen Dinge“ vor: Wenn Menschen auf Berufssuche kreativ werden

Im Landratsamt Donau-Ries ist derzeit die Ausstellung von Donauwörths „Manufaktur der schönen Dinge“ zu sehen. Das ist eine Maßnahme, die durch das Jobcenter Donau-Ries gefördert und von der gemeinnützigen Firma B.I.B. Augsburg durchgeführt wird.

Unter professioneller Anleitung durch Schreiner Karl Zaja und Metallbau-Meister Stefan Dosch fertigen Arbeitssuchende „schöne Dinge“, also verschiedene Nutz- und Ziergegenstände aus Holz, Metall oder Textil. Ein besonderes Stück aus der Manufaktur ist ein sechseckiges Vogelhaus mit Futterautomaten. Das wird unter den Kindergärten der Stadt verlost. In Kürze wird in Donauwörth auch ein Laden eröffnet.

Der Projektleiter Elias Stangl ist stolz auf seine fleißigen Arbeiter und auf den Anklang, den die Produkte schon vor der Einrichtung des Ladens und der Eröffnung der Ausstellung gefunden haben.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.