Aktion Anker erneut zu Gast an der Hans-Leipelt-Schule Donauwörth

An den vergangenen beiden Dienstagen referierten Sylvia Huber und Mahmoud Husni von der Aktion Anker Donauwörth an der Hans-Leipelt-Schule vor allen 12. Klassen der Fach- und Berufsoberschule.
Frau Huber berichtete in ihrem Vortrag von der Situation der Asylbewerber im Landkreis, während Herr Husni, selbst ein syrischer Flüchtling, von seinem Leben in Syrien, den Motiven für die Flucht sowie seinem neuen Leben in Deutschland erzählte. Er versuchte den Schülern die Situation der Menschen, die in unserem Land Schutz suchen, nahezubringen. Dabei betonte er die wichtige Rolle der ehrenamtlichen Helfer. Gerade für neuankommende Flüchtlinge, die noch kein oder nur schlechtes Deutsch sprechen, kann schon ein Behördengang schnell zu einer unüberwindbaren Aufgabe werden. Aber selbst kleine Gesten wie ein Lächeln können dazu beitragen, dass den Neuankömmlingen der Einstieg in unsere Gesellschaft und damit die Integration leichter fällt.
Im Anschluss an die Vorträge hatten die Schüler die Möglichkeit, Fragen zu stellen, was auch intensiv genutzt wurde. Die Rückmeldungen der Schüler waren durchwegs positiv, wodurch sich zeigte, dass das Thema Flüchtlinge auch für diese von größter Brisanz ist.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
18.589
Tanja Wurster aus Augsburg | 17.12.2015 | 09:57  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.