42. Donauwörther Kulturtage - Programm ist ab sofort erhältlich!

Iris Berben (Foto: Carpe Artem)
 
Jan Weiler (Foto: Thomas Leininger)
Seit 42 Jahren ist jeweils der Oktober der Kulturtage-Monat und steht somit ganz im Zeichen eines außergewöhnlichen kulturellen Programmes, das Musik-, Klassik- und Literaturliebhaber genauso etwas anzubieten hat wie Kabarettfreunden. Das Auftaktkonzert bietet jeweils einen Leckerbissen aus der philharmonischen Kammermusik. Zuschüsse aus öffentlicher Hand und überzeugtes Kultursponsoring heimischer Institutionen und Firmen ermöglichen Kulturgenuss auf höchstem Niveau. Vom 3. bis 25. Oktober werden insgesamt 22 Veranstaltungen angeboten. Freuen Sie sich auch in diesem Jahr über ein breites Spektrum von einheimischen und regionalen Mitwirkenden bis hin zu internationalen Größen.

Das festliche Eröffnungskonzert am 3. Oktober mit der Nordböhmischen Philharmonie Teplice unter der Leitung von Miriam Nemcova stimmt die Besucher auf die Kulturtage ein. Die Sopranistin Petra Froese ist die Solistin des Abends. Die Kunstfreunde Donauwörth laden am 4. Oktober zur Ausstellungseröffnung „Stürmische Gegenwelten“ von Norbert Kiening. Der Autor Jan Weiler liest am 5. Oktober aus seinem neuen Buch „Mein Leben mit dem Pubertier und andere Geschichten“. Der Münchner Dr. Dirk Heißerer beleuchtet am 6. Oktober die Freundschaft von Thomas Mann und Alexander von Bernus und deren regen Briefwechsel in den Jahren 1903 bis 1950. Umrahmt wird der Abend von der Gempfinger Hofmarkmusik. Die Schauspielerin Iris Berben ist am 7. Oktober zu Gast im Tanzhaus und rezitiert zum Thema „Verbrannte Bücher – verfemte Musik“. Musikalisch wird sie an diesem Abend vom Klenze-Quartett begleitet. Matthias Machwerk gilt als Shooting-Star der deutschen Comedy-Szene. Mit seinem Programm „Frauen denken (noch immer) anders – Männer nicht“ wird er am 8. Oktober das Zeughaus zum Lachen bringen. Am 10. Oktober gibt es ein Wiedersehen mit dem Donauwörther Manuel Kundinger (Bariton) und Stéphane Bölingen (Klavier) in „Die schöne Magelone“. Die Veranstaltung wird in Kooperation mit dem Kulturkreis Mertingen organisiert. Die Tanzsportabteilung des VSC lädt am 10. Oktober zum Herbstball „Tanzen Sie mal wieder!“ ein. Im Rahmen des Museumstages können sich die Kinder am 11. Oktober im Archäologischen Museum als römische Baumeister betätigen und mit Miniatur-Ziegelsteinen ein römisches Aquädukt in Kleinformat nachbauen. Ebenfalls am 11. Oktober wird in der Heilig-Kreuz-Kirche vom Chor Cantabile, dem Amelia-Streichquartett & Band unter der Leitung von Tom Lier der Sonnengesang nach dem Text von Franz von Assisi aufgeführt. Der Kammermusikabend „Gloria“ am 13. Oktober im Zeughaus ist ein besonderes Programm mit besonderen Künstlern. Der Ausnahmetrompeter Gábor Boldoczki wird häufig als „Paganini der Trompete“ bezeichnet, musikalisch begleitet wird er von Laszlo Fenyö (Violoncello) und Hedwig Bilgram am Cembalo. Einen Klavierabend gibt es am 14. Oktober mit der aus Ebermergen stammenden Andrea Röthinger. Der Echo-Klassik-Gewinner Andreas Martin Hofmeir begeistert am 15. Oktober mit seiner musikalisch-kabarettistischen Lesung „Kein Aufwand“ das Donauwörther Publikum. Am 17. Oktober dürfen sich die Kinder auf die Lesung mit Werner Holzwart „Vom Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat“ freuen, und der Buchdorfer Zwoigsang feiert abends das 35-jährige Bühnenjubiläum im Stadtsaal. Die Kinder erwartet am 18. Oktober ein märchenhaftes Mitmachtheater „Der Blaue Kristall“ und abends beim „Musikalischen Hoigarta“ gibt es einen bunten Volksmusikabend mit Brotzeit, Geselligkeit und guter Laune. Am 19. Oktober ist das Duo Roger Chase (Viola) und Giacomo Battarino (Klavier) im Enderlesaal zu Gast und einen weiteren exquisiten Kammermusikabend gibt es am 22. Oktober mit dem Philharmonia Quartett Berlin. Michaela Zeitz, Annette Lubosch und Claudia Wagner (Klavier) präsentieren am 23. Oktober einen Liederabend mit Werken aus Klassik und Romantik. Zu einem unterhaltsamen Konzertabend lädt die Stadtkapelle Donauwörth am 24. Oktober ein, und unter der Leitung von Dekanatskantorin Maria Steffek kommt am 25. Oktober die „Credo-Messe“ von Wolfgang Amadeus Mozart zur Aufführung.


Kartenverkauf:
Die Eintrittskarten für die 42. Donauwörther Kulturtage können ab sofort schriftlich, per Fax oder per E-Mail gebucht und ab Donnerstag, 2. Juli, beim Kulturbüro der Stadt Donauwörth (Zimmer 103, Rathausgasse 1, Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 9 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr; Freitag von 9 bis 13 Uhr) abgeholt werden. Das Programmheft liegt im Donauwörther Rathaus, in der Städt. Tourist-Information, der Stadtbibliothek und allen bekannten Stellen zur Abholung bereit oder ist im Internet unter www.donauwoerth.de abrufbar.
Veranstalter:

Kulturbüro der Stadt Donauwörth
Rathausgasse 1
86609 Donauwörth
kultur@donauwoerth.de
www.donauwoerth.de
Tel. 0906 789 160
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.