41. Donauwörther Kulturtage - Programm ist ab sofort erhältlich!

Friedrich von Thun (Foto: © ccm GmbH)
 
Michael Fitz (Foto: © Michael Fitz)
Die Donauwörther Kulturtage starten nunmehr in ihre 41. Saison. 23 Veranstaltungen bieten vom 4. bis 22. November Kabarett, Lesungen, Musik und Kindertheater bis hin zur Klassik. Oberbürgermeister Armin Neudert und die Leiterin des Kulturbüros, Iris Scheibel, freuen sich über diese Vielfalt, denn die Kulturtage spannen alljährlich einen weiten Bogen von einheimischen und regionalen Mitwirkenden bis hin zu internationalen Größen. Dank zahlreicher Sponsoren ist es auch in diesem Jahr möglich, erschwingliche Eintrittspreis für alle anbieten zu können.

Das festliche Eröffnungskonzert am 4. Oktober mit dem Kurpfälzischen Kammerorchester Mannheim unter der Leitung von Stefan Fraas stimmt die Besucher auf die Kulturtage ein. Helmut Eisel brilliert auf seiner Klarinette als Solist des Abends. Die Kunstfreunde Donauwörth laden am 5. Oktober zur Ausstellungseröffnung „Abbild der Wirklichkeit“ von Bianca Schmidt. Im Rahmen des Museumstages lernen Kinder am 5. Oktober im Heimatmuseum verschiedene Techniken des Strickens und Häkelns kennen. Einen Klavierabend gibt es am 8. Oktober mit dem Duo St. Petersburg: Bereits 2005 und 2006 feierten Maja und Sergej Zirkunow fulminante und ausverkaufte Auftritte in Donauwörth. Das Mixsticks-Schlagzeugduo, Gewinner des Shanghai Percussion Competition, beeindruckt am 9. Oktober mit Talent für Rhythmus. In ihrem Programm wechseln sich Originalkompositionen mit Bearbeitungen bekannter Musikwerke ab. Am 11. Oktober gibt es einen Liederabend mit Peter Schöne (Bariton) und Holger Berndsen (Klavier), der in Kooperation mit dem Kulturkreis Mertingen organisiert wird. Die Tanzsportabteilung des VSC lädt am 11. Oktober zum Herbstball „Tanzen Sie mal wieder!“ ein. Die Fotoausstellung „Landschaften entlang der Via Claudia Augusta“ wird am 12. Oktober in der Stadtbibliothek eröffnet; der Chor und das Orchester der Kirche Christi Himmelfahrt bringen Stefans Zweigs ergreifende Erzählung „Händels Auferstehung“ zur Aufführung. Am 13. Oktober beleuchtet Stadtarchivar Dr. Ottmar Seuffert das Thema „70 Jahre Gerichtsprozess Hans Leipelt“. Eine Ausstellung hierzu präsentieren die Weiße Rose Stiftung e.V. und die Hans-Leipelt-Schule. Am 13. Oktober ist das Duo Ulrich Herkenhoff (Panflöte) und Matthias Keller (Klavier) im Enderlesaal zu Gast: Zu hören sind u.a. Werke von Ennio Morricone, Wolfgang Amadeus Mozart, Claude Debussy und Harald Genzmer. Mit seinem neuem Solo-Konzert-Programm „Erfolg“ gastiert am 15. Oktober der Schauspieler und Musiker Michael Fitz in Donauwörth. Die A Capella Band VIVA VOCE begeistert am 17. Oktober im Stadtsaal mit dem neuen Programm „Ego“ das Publikum. Am 18. Oktober dürfen sich die Kinder auf das Theaterstück „Rumpelstilzchen“ freuen, und Friedrich von Thun präsentiert abends „Novecento – Die Legende vom Ozeanpianisten“ mit musikalischer Umrahmung von Max Scat Neissendörfer. Im Rahmen einer Matinee liest am 19. Oktober der Schauspieler Peter Fricke „Reinecke Fuchs – Goethe & Brahms“, und die Kinder erwartet ein Erzähltheater mit Guido Kasmann „Hotzenplotz räubert Geschichten“. Einen bunten Reigen von Volksmusik aus der Region können Sie beim „Musikalischen Hoigarta“ am 19. Oktober im Zeughaus erleben. Der ehemalige deutsche Skispringer Sven Hannawald präsentiert am 22. Oktober im Zeughaus sein Buch „Mein Höhenflug, mein Absturz, meine Landung im Leben“ und stellt sich dazu den Fragen von Alex Kunz. Mit dem Kabarettprogramm „Botox to go – Bei uns kriegst du dein Fett weg“ gibt es am 23. Oktober mit den Weibsbildern eine Beauty-Anwendung der anderen Art, bei dem viel Lachen ein überwältigendes Anti-Aging-Erlebnis verspricht! Einen exquisiten Kammermusikabend am 24. Oktober bietet das Prazák Quartett, das seit mehr als dreißig Jahren weltweit auf den Musikbühnen zu Hause ist. Unter der Leitung von Dekanatskantorin Maria Steffek kommt in diesem Jahr am 26. Oktober die „Nelsonmesse“ von Josef Haydn zur Aufführung, und mit einem unterhaltsamen Konzertabend unter dem Motto „Comeback – Wir sind wieder zurück“ lädt die Stadtkapelle Donauwörth am 22. November zum Finale der Donauwörther Kulturtage ein.

Kartenverkauf:
Die Eintrittskarten für die 41. Donauwörther Kulturtage können ab sofort schriftlich, per Fax oder per E-Mail gebucht und ab Donnerstag, 24. Juli, beim Kulturbüro der Stadt Donauwörth (Zimmer 103, Rathaushausgasse 1, Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 9 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr; Freitag von 9 bis 13 Uhr) abgeholt werden. Das Programmheft liegt im Donauwörther Rathaus, in der Städt. Tourist-Information, der Stadtbibliothek und allen bekannten Stellen zur Abholung bereit oder ist im Internet unter www.donauwoerth.deabrufbar.

Veranstalter:
Kulturbüro der Stadt Donauwörth
Rathausgasse 1
86609 Donauwörth
kultur@donauwoerth.de
www.donauwoerth.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.