Urgestein hört nach 50 Jahren auf

Das Bild zeigt links Eugen Szanwald und rechts Arthur Lettenbauer
Eugen Szanwald begann vor 50 Jahren seine ehrenamtliche Tätigkeit als Rettungssanitäter im BRK Kreisverband. Bis zu seiner Verabschiedung Anfang Juni ist er dem Roten Kreuz stets treu geblieben. Für seinen unermüdlichen Einsatz als Rettungsassistent im Bereich Rettungsdienst, in der Rettungshundestaffel, als Ausbilder wie auch als Bereitschafts- und Kreisbereitschaftsleiter dankte ihm Arthur Lettenbauer, stv. Kreisgeschäftsführer und Leiter Rettungsdienst, im Rahmen einer kleinen Abschiedsfeier.

„In den vergangenen fünf Jahrzehnten hast du uns einen großen Dienst erwiesen“, würdigte Lettenbauer das ehrenwerte Wirken von Szanwald und wünschte ihm für die Zukunft alles Gute. Eugen Szanwald stellte bei seiner Verabschiedung heraus, dass er in den vergangenen 50 Jahren einen starken Wandel miterlebt habe, der auch seinen persönlichen Werdegang stark prägte. Neben einigen markanten Einsätzen wird ihm vor allem auch der Dank vieler Patienten und Angehörigen für die schnelle Hilfe in guter Erinnerung bleiben.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.