Bewusstsein und Leben

Einsicht ist konkret, Einsicht in etwas.
Dein Fragen bestimmt, was du erkennen kannst.
Aufmerksamkeit, Gegenwart und Bewusstsein
ermöglichen Einsicht.

Frage ich, so fokussiere ich das,
was wesentlich ist für mich.

Nun, was ist wesentlich?

Ist das Brot, das ich esse, wesentlich?
Es ist wesentlich.

Ist der Gesang der Vögel, die ich am Morgen höre,
wesentlich?
Das ist wesentlich.

Ist die Begegnung mit anderen wesentlich,
gleich welcher Kontext, ob privat, beruflich,
gleich mit welchem Zweck verbunden,
die Verkäuferin, der alte Mann, das Kind,
die Mutter, deine Freundin, dein Freund,
dein Geschäftspartner, dein Klient,
dein Schüler, ein Lebewesen, eine Blume?

Gegenwart ist wesentlich,
gleich was da ist.
Relationen entstehen vielfältig.

Da ist Reichtum, da ist die Fülle des Lebens.
Da ist Glück.

Was wären wir ohne die Luft, die wir atmen?
Was könnten wir sein ohne die Sonne,
ihre Wärme und ihr Licht?
Was wären wir ohne Wasser, ohne die Geschwister
der Natur?

Vielleicht hören wir es nicht gerne:
Auch dein Körper ist ein Teil dieses Planeten -
Von der Natur dieser Erde hast du alles,
was dein Organismus zu diesem wundervollen
Lebewesen gemacht hat, zu einem wahren Kosmos
im Kosmos.

Weisheit wohnt in ihm und in ihr,
beides ist im Organismus lebendig
verbunden. Großes Geheimnis.

Du sagst: Ich bin ein Mann!
Oder: Ich bin eine Frau!
Wie weise von der Natur,
dass sie in ihrer Sphäre trennt,
was in Wahrheit und Wirklichkeit
vereint ist?

Als ich ein Kind war,
wusste ich noch nichts davon,
wie im Scheiden der Pole
Daseins-, ja Werde-Lust erwacht!

Wie kann das sein?
Hatte ich als Kind denn keine Freude?
Der ganze Bogen ist in allem gegenwärtig,
doch je anders.

Ich bin Kind, Jugendlicher, ich bin Erwachsener:
Versöhne, in jeder Zeit, das ganze Sein in dir.
Wie das geht?

Schau um dich herum: Was liebst du?
Erkenne dich selbst in allem, was da ist.
Leben ist Vielfalt.

Mensch-sein ist kein starrer Zustand.
Wer festhält am Vergangenen,
wird mit dem Vergänglichen vergehen.
Da ist Schmerz.

Löse dich zur rechten Zeit
aus dem Vergänglichen.
Vertraue der Natur in dir,
vertraue dem Phönix,
der aus der Asche steigt.

Oh ja: Das Sein währt ewig.
Doch die Dauer findest du
im Dasein und Werden allein,
indem du der Mutter Erde
dich zuwendest.

Alles ist sehr konkret,
alles hat Maß, Form und Grenze.
Qualität ist bestimmt.

Wie die Alten sagten:
Ein Klumpen Gold sei dir
im Wesen innersten wie
ein Stück Vergänglichkeit.

Bewundere das vergängliche Blatt
am Baum: Es nimmt die Wärme,
das Licht und die Luft auf,
und gestaltet Leben.

Wieviel mehr ein Mensch.
Da der Organismus,
da seine Psyche,
sein Bewusstsein.

Das da ist dein Fahrzeug,
dein Haus und deine Brücke
in dieses Dasein und Werden.

Achte es nicht gering,
es ist voll Leben und Weisheit.
Erlerne sie.

Schätze den Atem, den du trinkst,
Augenblick für Augenblick,
die Sonne auf deiner Haut,
die Sinne, jene Tore,
durch die Energien ein- und aus-
strömen.
Sie sind Nahrung für dich.

Lerne zu verweilen im Augenblick,
in der Gegenwart.
Sinnlos, vor sich selbst zu fliehen.
Beglückend die Erkenntnis,
befreiend. Umarme deinen Schmerz.

Was weißt du von der Zukunft?
Nütze die Gegenwart, die lebt.
Wähle weise deine Intentionen.

Da ist wieder der Regenbogen.
Nichts ist gering, nichts ist unbegrenzt
wichtig. Freude erwächst aus dem Kuss,
der Berührung, aus dem Brot, das du isst,
dem Betrachten, auch aus dem Gestalten,
das aus dir hervorgeht. Da ist das Leben.

Und jene hohen Sphären?
Das da, was ganz oben ist?
Sei gewiss: Das, was da oben ist,
ist auch das, was da unten ist.

Ach könnte ich wie ein Kind sein,
spielend die Welt entdecken.
Im Spiel sieht jeder frei,
was da ist und werden will.

Im Kleinen können wir das Große
erkennen. Nirgendwo als jetzt und hier
wird das Große vorgespielt, ganz dir nah.
Jetzt.

Es ist kein Theater, keine Gaukelei,
das, was du erlebst. Allein du selbst
nach Reife und Bewusstsein
kannst erkennen und erleben
und dich an dem Schönen und Wahren
erfreuen.

Sympathien sprudeln aus der Quelle
tief in dir. Sie sind kostbar,
wie lebendiges Wasser.
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
1.234
Kornelia Lück aus Zeitz | 08.04.2015 | 19:50  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.