Schulungsangebot für ehrenamtliche Seniorenbegleiter

Caritas. Im Dienst älterer Menschen mit psychischen und psychiatrischen Problemen. Interessierte gesucht

Der Gerontopsychiatrische Beratungsdienst des Caritasverbandes Donau-Ries e.V., vermittelt seit einigen Jahren Ehrenamtliche Helfer zur Betreuung demenzkranker Senioren im Großraum Donauwörth, berichtet Caritas-Geschäftsführer Martin Gaertner und Pflegedienstleitung Antje Schober der Caritas Sozialstation Donauwörth. Madeleine Strasdat, Mitarbeiterin des Beratungsdienstes wünscht sich für diesen Helferkreis Menschen, die den Mut und Elan aufbringen für andere da zu sein.

Schulung
Dafür erhalten auch in diesem Jahr wieder interessierte Bürgerinnen und Bürger zunächst eine Schulung in Bezug auf den Umgang mit Menschen mit einer Demenz bzw. psychischen/psychiatrischen Erkrankungen, über entsprechende Hintergrundinformationen, Kenntnisse zur häuslichen Pflegesituation, Beschäftigungsmöglichkeiten, zu Kommunikationsformen, zum Ansatz ganzheitlicher Pflege, zu den Aktivitäten des täglichen Lebens aber auch zu Rechtsfragen, so Dipl. Sozialpäd. (FH) Strasdat. Diese Qualifizierungsmaßnahme umfasst zunächst 40 Unterrichtsstunden und entspricht einer zertifizierten Qualifikation zur/m Seniorenbetreuer/in im Rahmen von Niedrigschwelligen Angeboten nach § 45 c SGB XI, so Gaertner. Die Ausbildung findet wieder in Kooperation der Deutschen Alzheimergesellschaft, der Caritas Sozialstationen in Donauwörth, Nördlingen, Rain, Wemding und Monheim und dem Sozialpsychiatrischen Dienst statt. Letzterer sorgt dafür, so Dagmar Kotmel, Leiterin des Dienstes, dass die psychologischen Aspekte der psychischen Erkrankungen im Alter nicht zu kurz kommen und auch die Begleitung im Anschluss gewährleistet bleibt.

Helferkreis als praktische Helfer-Einheit.
Die im Helferkreis tätigen, zertifiziert geschulten ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können dann die demenziell erkrankten Menschen in ihrem häuslichen Bereich einmal in der Woche für 2 bis 4 Stunden betreuen oder sie bei Unternehmungen begleiten. Diese Besuche stellen einen wichtigen Beitrag zur Entlastung der Angehörigen und Betroffenen dar und bieten gleichzeitig Abwechslung und neue Impulse für den erkrankten Menschen. Je nach vorhandenen Neigungen und Fähigkeiten wird die vereinbarte gemeinsame Zeit verbracht, z.B. mit Spaziergängen, Erzählen, Spielen und Musikhören. Die Ehrenamtlichen Helfer/innen erhalten für ihre Tätigkeit eine Aufwandsentschädigung.

Begleitete Gruppe
Der Helferkreis wird regelmäßig zum Erfahrungsaustausch und zur Qualifizierung durch die Pflegefachkräft Petra Orgis und Manuela Franz und die Sozialpädagogin Madeleine Strasdat begleitet. Dort wird regelmäßig über die Einsätze gesprochen, Ratschläge ausgetauscht und Einsätze geplant. Außerdem finden inhaltliche Sitzungen statt, die das Wissen wieder auffrischen soll. So z. B. über Medikamente bei Demenz, Hilfestellungen für Angehörige uvm.

Demenzbotschafter

Wer sich darüber hinaus in der Öffentlichkeitsarbeit engagieren möchte sein Umfeld für das Thema Demenz sensibilisieren möchte kann sich weiterführend zum Demenzbotschafter schulen lassen.

Kontakt:
Interessierte an der Arbeit als Seniorenbegleiter/in und an der Ausbildung wenden sich an Madeleine Strasdat. Telefon 0906-709 207 - 56. Außerdem bieten wir eine Ausbildung zum Demenzbotschafter/in. Infos erhalten Sie ebenfalls unter dieser Telefonnummer.

Schulungsbeginn:
Die Schulung für interessierte Helferinnen, durchgeführt von der Deutschen Alzheimergesellschaft Bayern, beginnt am 29. April 2014. Vier weitere Schulungstermine folgen am 30.04.; 06.05..; 07.05. und 08.05. Die Schulung findet jeweils von 9.30 - 16.30 Uhr im Seminarraum der Caritas in der Reichsstr. 54 statt. Getränke und Schulungsmaterialien werden zur Verfügung gestellt. Die Schulung ist für Sie kostenlos. Interessierte wenden sich bitte zur Anmeldung an die Beraterinnen des Gerontopsychiatrischen Dienstes, Madeleine Strasdat Tel. 0906-709207 56.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.