Offen für Donauwörther Senioren

1. Vorsitzende Maria Bauer, 2. Vorsitzende Birgit Rößle, Fachreferentin Madleine Strasdat und Caritas-Geschäftsführer Martin Gaertner stellen neuen Seniorentreff vor
Maria Bauer, 1. Vors. und Birgit Rößle, 2. Vorsitzende der Caritas stellten zusammen mit den anwesenden und Madleine Strasdat, Fachreferentin für Senioren und Caritas-Geschäftsführer Martin Gaertner den neuen, bereits sehr gut besuchten Seniorentreff im neuen Beratungs- und Begegnungszentrum der Caritas vor. Bereits nach kurzer Zeit ist das neue Angebot seht gut besucht und so waren die Vorstandsfrauen voll des Lobes für das ehrenamtliche Engagement der Helferinn, für deren Hilfe alle dankbar sind. Ohne diese Hilfe wären viele Angebote nicht möglich. Lob bekam aber auch die neue Fachreferentin für Senioren, Madleine Strasdat, die diese Idee umgesetzt hat und darüber hinaus für Beratungen für Senioren zur Verfügung steht. Inzwischen sind wir schon eine feste Einrichtung im Wochenplan einiger Senioren und sind bestrebt individuellen Anregungen unserer Gäste in Richtung Unterhaltung und Beschäftigungsprogrammen nachzukommen, so Strasdat. So wurde der aktuelle Wunsch einer Besucherin wieder mehr handwerkliches Basteln anzubieten von Bauer und Rößle zum Anlass genommen die Bedeutung von sinnvoller Beschäftigung vor allem auch im Alter hervorzuheben. Aber erst mal steht das gemütliche Beisammensein im neuen Seniorentreff jeden zweiten Mittwoch im Vordergrund, so Gaertner.

Weitere Planung.

Nach einer guten Anlaufphase in den vergangenen 5 Monaten wollen wir jetzt unser Angebot einer größeren Gruppe von Senioren zugänglich machen und werden die Ausstattung erweitern. So genehmigte der Vorstand bereits weitere Tische und Stühle. Da es im modernen Design gehalten ist, möchten wir damit betonen, dass es für alle Menschen offen ist.

Öffnungszeiten

14tägig mittwochs in allen ungeraden Kalender-Wochen öffnen wir den Treff für Senioren von 14.00 – 16:00 Uhr, so Strasdat. Unser Team aus Ehrenamtlichen Helfern/innen und Mitarbeitern/innen des Senioren-Beratungsdienstes bieten regelmäßig Kaffee und Kuchen zu einem geringen Unkostenbeitrag an. Dazu gibt es Unterhaltung, aber auch Raum zum Ratschen und unter Leuten zu sein.

Nebenbei kann man sich über die sonstigen Dienste der Caritas erkundigen. So werden Fragen beantwortet zur Donauwörther Tafel, zum Betreuungsverein oder zum Sozialpsychiatrischen Beratungsangebot der Caritas.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.