Freibadöffnung am 14. Mai

Das Freibad rüstet sich für die Saison 2016
Am kommenden Samstag, den 14. Mai, um 9.00 Uhr, startet die Badesaison im Freibad auf dem Schellenberg. Optisch sieht es bereits sehr gut aus (siehe Bild), aber es sind noch viele fleißige Hände notwendig, bis alles auch bereit ist. Die Mitarbeiter um Schwimm-Meister Robert Blaschek sind seit Ostern täglich bis zu 10 Stunden im Freibad aktiv, um es aus dem Winterschlaf zu wecken. Inzwischen wurde das Nichtschwimmer teilweise abgedichtet und gestrichen. Das Sport- und Springerbecken sind bereits gefüllt und die Solaranlage kann in den nächsten Tagen ihre Tätigkeit aufnehmen. Ob allerdings auch alles klappt, weiß man erst, wenn die Anlage nach dem Befüllen der Becken auch technisch in Betrieb gehen kann. Denn Probleme in diesem Bereich tauchen bekanntlich erst mit der Wiederinbetriebnahme nach der Winterpause auf.

Bislang bereitet dem Bauamt vor allem das Planschbecken größere Sorgen, denn der Bodenuntergrund verschiebt sich jährlich immer weiter, was zur Folge hat, dass sehr viele Fliesen sich lösen und dadurch ein Sicherheitsrisiko besteht. Wegen der noch andauernden Reparaturen steht das Planschbecken deshalb zur Eröffnung noch nicht zur Verfügung.

Für die Badegäste gibt es in diesem Jahr keine Veränderungen, da bekanntlich die Fortführung der dringend notwendigen Sanierungsarbeiten auch 2016 dem Rotstift bei den Haushaltsberatungen zum Opfer gefallen sind. Wichtig ist aber auch, dass die Eintrittsgebühren unverändert bleiben. So bezahlen Kinder (6 – 13 Jahre) für einen Besuch im Freibad 1,20 € (Saisonkarte 25,00 €), Jugendliche (14 – 17 Jahre) 2,50 € (Saison 50,00 €) und Erwachsene 4,00 € (Saisonkarte 80,00 €). Ferner bietet die Stadt zwei unterschiedliche Familienkarten an. So bezahlt eine Familie, bestehend aus zwei Erwachsenen und deren Kinder beim Besuch des Bades 8,00 € und eine Saisonkarte kostet 130,00 €. Ferner gibt es eine Familienkarte für einen Erwachsenen und dessen Kinder. Hier werden für den einmaligen Eintritt 5,00 € erhoben und eine Saisonkarte schlägt mit 90,00 € zu Buche. Die Verwaltung weist aber eindringlich darauf hin, dass Saisonkarten personenbezogen und somit nicht übertragbar sind. Saisonkarten können bereits seit geraumer Zeit in der Stadtkasse erworben werden. Mit Beginn der Badesaison gibt es diese auch an der Freibadkasse.

Am 12. Juni Clubvergleichskampf


Ein echtes sportliches Highlight findet am 12. Juni im Freibad statt, denn an diesem Tag wird sich das Sportbecken wieder einmal als Wettkampfbecken präsentieren. An diesem Tag gehört das Schwimmer bis ca. 19.00 Uhr dem Leistungssport. Als kleiner Ausgleich steht den Freizeitschwimmern das Springerbecken zur Verfügung. Dies machen wir gerne, so der OB, denn unsere jungen Sportler haben es verdient, dass man ihnen diese Möglichkeit gibt, sich vor heimischen Publikum auch einmal zu präsentieren.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.