100 km Radweg entlang der Wörnitz

Bürgermeister und Tourismus-Verwantwortliche freuen sich auf den neuen, Franken und Schwaben verbindenden Radweg entlang der Wörnitz. (Foto: Landratsamt)

Gemeinschaftsprojekt von Ferienland Donau-Ries und Tourismusverband Romantisches Franken


Donauwörth (pm). 132 Kilometer ist der Fluss Wörnitz lang. Er fließt in zahlreichen Schlaufen gemächlich durch weite Wiesentäler, dann durch den Geopark Ries, durchbricht bei Harburg die Riesrandhöhen und mündet in Donauwörth in die Donau. Zwei Radwege gibt es bislang an der Wörnitz, künftig soll daraus ein durchgängiger, rund 100 Kilometer langer Radweg werden. Ferienland Donau-Ries und Tourismusverband Romantisches Franken zeichnen für dieses Gemeinschaftsprojekt verantwortlich.

Bei einem Treffen der Spitzen beider Verbände wurde jüngst der Startschuss für den Wörnitzragweg gegeben und das weitere Vorgehen besprochen. Ziel ist es, den Radweg noch in diesem Herbst zu beschildern, um im Frühjahr 2015 mit Beginn der neuen Urlaubssaison starten zu können.
Es ist nicht das erste gemeinsame Projekt zwischen Schwaben und Franken. Ferienland-Geschäftsführer Günther Zwerger verwies bei der Vorstellung der Konzeption auf weitere erfolgreiche Maßnahmen wie die Fränkische Moststraße oder den Frankenweg. Er nutzte zudem die Gelegenheit, den anwesenden Bürgermeistern aus den Städten und Gemeinden entlang der Wörnitz die Bedeutung des Radtourismus für die touristische Wertschöpfung zu erläutern. Vor allem die Radwege entlang großer Flüsse – Donau-Radweg, Elberadweg, Main-Radweg, Weser-Radweg – erfreuen sich seit Jahren großer Beliebtheit. Neun von zehn TOP-Radwegen des ADFC, des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs, verlaufen entlang von Flüssen.
Daher haben die Bürgermeister der Anliegerkommunen und die Tourismus-Verantwortlichen beschlossen, das vorhandene Potential der Wörnitz stärker zu nutzen. Es gibt bereits Radwege entlang der Wörnitz, nur eben noch keinen durchgängigen Radweg von der Quelle in Schillingsfürst bis zur Mündung. Durch vergleichsweise geringen Aufwand – Schließen von Lücken in der Infrastruktur, eine einheitliche Radwege-Beschilderung, gemeinsames Marketing – kann nun ein neues touristisches Angebot geschaffen werden, zeigte sich Regina Bremm von TV Romantisches Franken überzeugt.
Der neue Radweg wird rund 100 Kilometer lang sein und weist ein relativ geringes Höhenprofil auf. Das Angebot richtet sich an Radtouristen und Rad-Ausflügler, die neben der Bewegung auch Landschaft und Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke sowie regionale Küche genießen möchten. Bekannte Orte wie Schillingsfürst, Dinkelsbühl, Wassertrüdingen, Oettingen, Harburg und Donauwörth – um nur einige zu nennen – laden zum Verweilen oder Übernachten ein. Geplant ist ein gemeinsamer Prospekt mit Karte über den Wörnitzradweg, zudem wird es eine eigene Internetseite www.woernitzradwg.de geben.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.