Knoppergallen und das Sexleben ihrer Erzeuger

meine erste Knoppergalle

Knoppergallwespen (Andricus quercuscalicis) sind ursächlich für die auffälligen Knoppergallen an Eicheln. Ihr Sexleben ist so kompliziert, dass die meisten Beschreibungen im Internet eher Fragen erzeugen als beantworten.

Deshalb hier mein Versuch in knappen Sätzen:
1. Aus den Knoppergallen (Bild!) schlüpfen im Februar nächsten Jahres nur Weibchen.
2. Die legen dann unbefruchtete Eier an die männlichen Blüten von Zerreichen.
3. Daraus entstehen Blütengallen, aus denen im Mai Männchen und Weibchen schlüpfen.
4. Die machen jetzt klassischen Sex, woraufhin die Weibchen befruchtete Eier an die Eicheln der Stieleiche legen.
5. Daraus entwickeln sich die Knoppergallen. Weiter bei Punkt 1!

Alles klar?

Nochmal: Aus befruchteten Eiern entstehen nur Weibchen, die zur Fortpflanzung keine Männchen brauchen. Und aus deren unbefruchteten Eiern entstehen Weibchen und Männchen, die einander zur Fortpflanzung brauchen.
Und das ganze kann nur da passieren, wo Stieleichen und Zerreichen (ein Neophyt, der sich häufig in Parks findet) gemeinsam vorkommen.
1
1
1
1
1
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
25.308
Silvia B. aus Neusäß | 04.08.2015 | 11:07  
17.639
Heike O. aus Bad Wildungen | 05.08.2015 | 18:42  
3.576
Karl Göllner aus Bad Arolsen | 07.08.2015 | 07:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.