Ulrichspreis-Dokumentation

Die Verleihung des Europäischen St.-Ulrichs-Preises im vergangenen Mai wird auf einer hochwertigen DVD dokumentiert. Die Zusammenfassung in nur 24 Minuten eignet sich sehr gut, um Sinn und Inhalt dieses Ereignisses zu erfassen und zu vertiefen.
Die Verleihung des Europäischen St.-Ulrichs-Preises an das aus 300 christlichen Gemeinschaften und Bewegungen bestehende internationale Netzwerk „Miteinander für Europa“ am 3. Mai dieses Jahres hatte eine überwältigende Resonanz auf den Preisträger und den Rahmen der Preisverleihung gefunden.

Der Stiftungsvorsitzende, Landrat Leo Schrell, freut sich deshalb, dass die Stiftung auch im Sinne einer nachhaltigen Wirkung der Preisverleihung eine hochwertige Dokumentation über den ökumenischen Gottesdienst in der Basilika St. Peter in Dillingen hat anfertigen lassen. Schrell zeigt sich von der 24 Minuten umfassenden Dokumentation ebenso begeistert wie der stellvertretende Vorsitzende der Stiftung, Oberbürgermeister Frank Kunz, und der Schatzmeister der Stiftung, Pfarrer Wolfgang Schneck.

Neben Gerhard Pross vom Christlichen Verein junger Menschen (CVJM) Esslingen, dem Sprecher des Netzwerkes, waren hochrangige Vertreter der im Netzwerk vereinten Gemeinschaften bei der Preisverleihung anwesend. Zu ihnen zählten der Generalsekretär der Gemeinschaft Sant’Egidio, Dr. Cesare Zucconi, und Giulia Folonari aus Rom, die über 50 Jahre lang engste Mitarbeiterin von Chiara Lubich, der Gründerin der Fokolar-Bewegung sowie Initiatorin und Mitbegründerin von „Miteinander für Europa“ war. Als besonders warmherzig wurde der Präfekt der Ordenskongregation, Kurienkardinal João Braz de Aviz, empfunden, der die Laudatio auf den Preisträger hielt.

Die bereits zehnte Preisverleihung seit Gründung der Stiftung im Jahr 1993 fand nach Auffassung von Schrell, Kunz und Schneck mit „Miteinander für Europa“ einen sehr würdigen Preisträger, dessen Ziele, sich auf die christlichen Wurzeln Europas zu besinnen und das Haus Europa auf diesem gemeinsamen Fundament zu einen und zu bauen, signifikant mit den Zielen der Stiftung übereinstimmten.

Die DVD über die Preisverleihung kann gegen eine Schutzgebühr in Höhe von 10 Euro beim Landratsamt Dillingen (Zimmer Nr. 114) erworben werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.