Letzte feierliche musikalische Maiandacht in der Peterswörthe Pfarrkirche St. Peter und Paul

Die Musikerinnen und Musiker von links nach rechts Andrea Bender, Anne-Kathrin Abel, knieend Markus Moll, Aniello de Vita, Angela Pflüger, PGR Vorsitzender Walter Kaminski, Thomas Gebauer (Foto: Manuela Feldengut-Baur)

Zum Abschluss des Marienmonats Mai feierte die Pfarrgemeinde Peterswörth die letzte Maiandacht als musikalische Maiandacht. Dabei standen neben den Texten und Gebeten Marienlieder, Orgel-, Trompeten- und Oboenklänge im Mittelpunkt. Alle Stimmen und Instrumente erklangen am vergangenen Sonntag in der Pfarrkirche St. Peter und Paul zu Ehren der Mutter Gottes.

Feierlicher Charakter und die Fragen Marias

Schon "Gabriels Oboe" für Orgel (Aniello de Vita) und Oboe (Angela Pflüger) von Ennio Morricone ließ den feierlichen Charakter der Andacht erahnen. Wie ein roter Faden zogen sich die Fragen Marias "Gehe ich den Weg, den Gott für mich vorgesehen hat? Schaffe ich diese Aufgabe?" durch die Texte der Andacht, um auch eine Antwort darauf zu geben "Der Herr ist mit dir" und dies gilt heute genauso, denn "Der Herr ist mit jedem persönlich auf seinem je eigenen Lebensweg", ja, "Der Herr ist mit mir".

Glänzende Abstimmung zwischen Wort und Musik

Wohltuend ergänzt durch die Lieder, die Anne-Kathrin Abel (Ave Maria von Luigi Cherubini) und Markus Moll (Ave Maria von Lorenzo Perosi) zu Gehör brachten. So wechselten sich sehr gut aufeinander abgestimmt Gedanken und Worte mit instrumentalen Stücken wie das "Elegy" von Zakopetz für Oboe oder "Amarilli, mia bella" für Trompeten mit dem mehrstimmigen Gesang "Totus Tuus" ab, und vertieften sie. Und auch die Gemeinde war aktiv eingebunden, ob bei der Marienlob-Litanei, bei der Andrea Bender als Vorsängerin gefühlvoll die Mutter Gottes Rufe anstimmte, oder bei den Liedern aus dem Gotteslob. Dass der Monat Mai der Mutter Gottes gewidmet ist, wurde auch in Gabriel Faurés Ave Maria, einfühlsam von Markus Moll interpretiert, ebenso hörbar wie in "Ave Maris Stella" von Antonin Dvorák beeindruckend von Andrea Bender gesungen oder im "Salve Regina" von Markus Moll vorgetragen.

Dank an die Musikerinnen und Musiker

Nach dem Segen endete eine wunderbare Stunde des Marienlobes, für die sich Pfarrgemeinderatsvorsitzender Walter Kaminski, der die Maiandacht leitete, bei den Musikerinnen und Musikern Andrea Bender, Anne-Kathrin Abel und Markus Moll (Gesang), Angela Pflüger (Oboe), Thomas Gebauer (Trompete) und Aniello de Vita (Orgel) herzlich bedankte. Mit dem gemeinsam gesungenen "Segne Du Maria" endete die letzte feierliche Maiandacht, an der auch die Kommunionkinder mit ihren Kerzen teilnahmen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.