Gewollte Langeweile

  gibt es das? Kann es sein, daß unsere Menschen uns ab und dann sozusagen Zwangsruhepausen verschreiben? Das Leben hier ist für uns natürlich alles andere als entspannt ... nun ja, das ist auch übertrieben! Wir haben alle unsere Momente, in denen wir durchschnaufen können. Ich habe meinen Lieblingsplatz auf dem Trockner in der Küche und alle Bewohner, Besucher und unsere Menschen respektieren es, wenn ich dort liege und meine Augen geschlossen sind, daß dann Betty ihre Ruhe haben will.
Das zeichnet unsere Menschen übrigens auch noch ganz besonders aus - nicht nur, daß sie immer für uns da sind und alles in ihrer Machtstehende tun, damit es uns gut geht ... nein, sie respektieren uns!
Das ist wirklich grandios! Man wird nicht niedergeknutscht außer man zeigt deutlich an, daß man es will. Man wird nicht gezwungen in den Schneefall oder Regen zu gehen, wenn man einfach keine Lust hat Mäuse zu jagen. Gut, da haben wir Katzen natürlich auch den erheblichen Vorteil, daß wir über Katzenklos verfügen und diese auch nutzen können. Wenn zum Beispiel einer unserer bellenden Bewohner mal wieder unbedingt sein Revier im Innenbereich markieren muß, dann sind unsere Menschen da in der Tat eher unglücklich darüber. Aber ich bin mir nicht sicher, ob das mit einem Katzenklo respektive Hundeklo dann klappen würde. Wenn ich mir mal so überlege, wo und vorallem auch wie unsere Rüden hier die Beine heben, dann zweifle ich an, daß das mit einem Katzenklo auch in der Tat funktionieren würde. Aber dieses Thema wollte ich an uns für sich garnicht anschneiden.
Ich war bei Respekt!
Dabei geht es auch darum, daß wir einfach mal unsere Ruhe wollen und nicht beständige Aufmerksamkeit brauchen. Gut, ich nehme Tobi mal davon aus, denn Tobi hätte am liebsten nonstop menschliche Aufmerksamkeit. Er ist so aufgeregt und quirlig und muß immer hin und her rennen. Vor kurzem hat er es echt übertrieben und sich dabei die Pfoten aufgelaufen. Da mußte er Schuhe tragen...das war vielleicht ein Bild. Aber er hat es für seine Verhältnisse gut weggesteckt.....! Jetzt ist alles wieder gut und Tobi kann wieder springen. Er ist so ein gutes Beispiel dafür, daß Menschen manchmal einfach nicht richtig einschätzen können, ob sie für die Haltung eines Tieres wirklich geeignet sind. Tobi ist ein so toller Kerl und war hier bei uns als Welpe. Er ist süß und ich kann mir vorstellen, daß er als ganz kleiner Tobi unwiderstehlich war. Leider haben seine Menschen nach 6 Jahren festgestellt, daß jetzt doch keiner mehr Zeit für ihn hat. Das mag bei einem gemütlichen Artgenossen klappen, aber bei einem Hund wie Tobi der laufen will, der lernen will, der Beschäftigung für Pfoten und Kopf braucht, ist Langeweile definitiv keine gute Option. Aber ich beobachte hier in den letzten Tagen, daß er immer mehr Bewegung bekommt und auch Gesellschaft, damit er eben nicht nur im Zwinger auf und ab rennt.
Die Zwinger-Renn-Runde ersetzt ja das Laufband für unsere Hunde und ist auch mein "ich weiß nicht, was ich als nächstes tun will"-Zeitvertreib. Sie können sich wahrscheinlich nicht vorstellen, wie erheiternd es für eine Katze wie mich ist, unseren Hunden beim Zwingerrennen zu zu sehen. Ich möchte meine Freunde nicht abwerten, aber das würde eine Katze niemals nicht einfach nur so tun.
Nein, ehe Sie fragen, ich habe noch nie überlegt, ob dahinter irgendein Sinn verborgen ist - der müßte ja sehr tief verborgen sein.
Aber ich kann Ihnen versprechen, daß mein neuer Mitautor dazu einiges zu sagen hat.

Und jetzt lassen Sie mich doch mal noch ein bißchen Tagesgeschehen aufholen.

Es gab leider nur einen Auszug aus dem Katzenhaus, der ist dafür aber wunderschön.
Unsere alte Dame Muschi hat ein gutes neues Plätzchen gefunden, wo sie in Ruhe ihr Katzenleben führen darf. Das freut mich sehr meine Liebe und ich wünsche Dir alles Gute.
Und ich habe ein paar neue Bilder, wie Sie sicherlich feststellen werden ins Tagebuch eingefügt. Es sind noch nicht alle neuen Bewohner dabei, manche brauchen noch ein paar Tage, ehe sie sich bereit erklären, für ein Foto zur Verfügung zu stehen.
Aber Gänseblümchen hat sich von der neu eingezogenen Blumen-Garde schon einmal ablichten lassen. Ich denke, daß die restlichen Blümchen auch bis zum nächsten Eintrag so weit sein werden.

Und dann natürlich etwas ganz besonders Nettes noch zum Abschluß.
Unser lieber kleiner Manni hat uns besucht. Schauen Sie doch, wie toll er sich entwickelt hat. Seine Wuschellocke hat er auch immer noch! Er war ja schon als Hudnebaby zuckersüß, aber Herr im Himmel ist der ein Herzensbrecher geworden. Da war auch Lotte ganz hin und weg und selbst ich als Katze kann sie verstehen.
Leider habe ich noch keine neuen Bilder von Hugo bekommen, aber es soll ihm recht gut gehen. Wie zu erwarten war, muß er sich wohl erst an das Leben in einem Haus gewöhnen und noch dazu mit einer Hundedame zusammen, aber auch das wird der alte Knacker hinbekommen und ich hoffe, daß ich demnächst ein paar Bilder von ihm geschickt bekomme.

Tja und das war es dann mal für heute. Wie gesagt, ein wenig gewollte Langeweile kann ja auch mal ganz erfrischend für den Geist sein.
Ihre
Betty

http://www.tierheim-hoechstaedt.de
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1 1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
60.816
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 16.03.2016 | 00:08  
4.352
Marietta Heß aus Barsinghausen | 27.03.2016 | 23:57  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.