Es ist ja gut....

  meine liebe Betty. Ich gebe es zu und könnte ich grinsen, dann würde ich es über mein ganzes Gesicht hin weg. Ja, Betty, Du hast Recht behalten. Du hast das feine Näschen von uns Beiden und Du hast mal wieder einfach Recht behalten. Wer hätte es gedacht, daß ihr feines Näschen derart fein ist, daß sie erschnupper kann, daß es in der Luft liegt!
Dieses gewissen Etwas, wenn es endlich wieder viele Schritte nach vorne geht.
Ja, meine lieben Leserinnen und Leser, es gab in der Tat einige Auszüge aus dem Hundehaus!
Fangen wir damit an, daß wir keine Welpengruppe mehr bei uns im Tierheim haben. Alle unsere lieben Kleinen sind nun zu ihren neuen Familien in ein spannendes und ereignisreiches neues Leben gezogen.
Als lettze durften gestern Nutella und Tobi das Tierheim verlassen und werden ihre Familien in der ersten Nacht bestimmt gut auf Trab gehalten haben. Da kann ich nur sagen, viel Spaß und macht uns keine Schande ihr kleinen Racker!
Und wer jetzt denkt, daß sich gerade Mira darüber freuen kann, daß neben ihr endlich Ruhe eingekehrt ist, der täuscht! Warum? Unsere Mira ist ausgezogen! Jawohl, Sie lesen richtig. Betty hat mir erklärt, daß ich doch mal genauer hinschauen soll und es wäre doch absehbar gewesen, daß die Menschen, die fast täglich zu Mira gekommen sind, nicht nur einfach mal so vorbeigeschaut hätten. Sie hat das natürlich schon lange gewußt, daß das Miras neue Familie werden wird. Ja, mein Schlauerle weiß halt einfach die Dinge viel früher als ich.
Aber damit ist es nicht vorbei mit den Auszügen aus dem Hundehaus!
Ich weiß, ich bin nach wie vor etwas sprachlos, daß es gleich so richtig gebrummt hat bei uns.
Luna hat auch endlich eine Familie gefunden, die sie so liebt, wie sie ist. Und das freut mich zum Einen, weil Luna es wirklich verdient hat, endlich ein gutes Hundeleben führen zu dürfen und zum anderen ist es jetzt neben mir so richtig schön ruhig geworden. Sie war schon immer sehr mitteilsam mit und Marlo gegenüber.
Und wer jetzt glaubt, daß Marlo ebenso erleichtert aufatmtet wie ich, der täuscht sich auch, denn auch Marlo ist ausgezogen!
Ja, ich sage doch, ich bin nach wie vor ziemlich sprachlos, ob der Ereignisse der letzten Tage!
Mira, Luna und Marlo .... das nenne ich mal eine richtig gute Quote bei uns Erwachsenen und dann auch noch alle Welpen ... was will man denn mehr als Tagebuch Schreiberling?

Aber wir haben immer noch nicht genug! Nein, leider kein weiterer Auszug aus dem Hundehaus, aber Betty darf sich auch ein wenig freuen, denn immerhin haben Olivia und auch endlich Murr ein neues Zuhause gefunden. Gerade bei Murr wird es Betty freuen, denn sie war doch schon recht lange hier und erschien immer ein wenig zu zurückhaltend, als daß Menschen auf sie aufmerksam geworden wären. Den Berichten nach, hat sich Murr dieses Mal aber richtig in den Vordergrund geworfen und sich so ihre Familie ausgesucht. Manchmal sollte man wohl einfach seinem Instinkt folgen - sehr gut gemacht meine Liebe!

Leer ist es aber deswegen bei uns noch lange nicht. Gerade im Katzenhaus ist der große Katzenzimmmer richtig voll und auch unser ehemaliges Büro, welches jetzt als Zwischenstation zwischen Quarantäne und Katzenzimmer dient, ist voll. Dort sitzen u.a. Mäxle, Smokey und Zero, die alle bereit wären zum Auszug. Unsere Quarantäne kann damit endlich die Station für die Katzen und Kater sein, die entweder einen vollkommen lästigen Schnupfen haben wie z.B. gerade unser armer Cap oder die einfach etwas durchhängen und deswegen mehr Ruhe brauchen oder ganz neu zu uns kommen und noch keiner weiß, wie sie eigentlich heißen und wo sie herkommen.
Nein, leer ist das Katzenhaus nicht, denn auch der Außenbereich ist ja nach wie vor voll. Nun dürfen auch endlich Buddy und Minka vermittelt werden, nachdem die bisherige Besitzerin zugestimmt hat. Zum Wohle der Tiere wurde entschieden, weil sie es gesundheitlich einfach nicht mehr schafft, sich gut um die beiden zu kümmern. Ja, manchmal müssen Menschen Entscheidungen treffen, die ihnen mehr als schwer fallen, aber einfach besser für die Tiere sind.

Ja, es ist in der Tat einfach so wie Betty sagt: das was man ausstrahlt, wird auch passieren. Also arbeite ich an meiner Ausstrahlung und hoffe und wünsche und träume wieder....
Ich nehme mir ein Beispiel an Hugo und Jacko, die zur Zeit aus nicht erkennbaren Gründen am wenigsten Aufmerksamkeit von unseren Besuchern bekommen und halte den Kopf schön oben und die Ohren aufgestellt, denn man weiß ja nie, wann der eine Mensch ums Eck kommt und sich das eigene Leben komplett auf den Kopf stellen wird.
Ihr
Ringo

P.S. Ich erlaube mir auch gleich den ersten Hinweis auf unseren diesjährigen Tag der offenen Tür am 04.10.2015 ab 12 Uhr. Ist ein sehr schönes Datum, weil es auch gleichzeitig der Welttierschutztag ist - besser geht kaum!

http://www.tierheim-hoechstaedt.de
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1 1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
60.854
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 20.09.2015 | 15:01  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.