Es ist an der Zeit....

  daß ich mich hier zu Wort melde.
Ringo wollte sich mit Donald und Simona um das Tagebuch kümmern.
Falsch!
Simona ist gerade damit beschäftigt zum Einen mich zu ärgern und zum Anderen ihre neu gewonnene Freude daran einen Mitbewohner zu haben, auszukosten. Und Donald? Donald ist auf eine Pflegestelle gezogen, weil er angeblich keine gute Manieren hat, wenn er in einer Familie lebt. Also darf er jetzt zeigen, ob er nur die falschen Menschen waren oder ob er wirklich noch viel zu lernen hat im Zusammenleben mit dem Mensch.
Ich bin ja mal gespannt, wenn wir seine ersten Berichte bekommen.
Und deswegen habe ich - ohen groß um Erlaubnis zu fragen - Ringo eröffnet, daß ich seine neue Kontaktperson im Katzenhaus bin.
Mein Name ist Betty.
Ich bin hier als sogenannte Fundkatze abgegeben worden und scheinen keinen all zu guten Ruf zu genießen. Das könnte daran liegen, daß ich bisher immer nur auf mich gestellt war, nur meine Wünsche beachten mußte, Artgenossen nicht freundlich behandeln mußte, weil wir eher Konkurrenz waren und Menschen in meinem Leben keine Rolle gespielt hatten.
Bisher wohl gemerkt!
Ich habe meinen eigenen Kopf, einen ausgeprägten Willen und wenn mit etwas nicht paßt, dann zeige ich das auch.
Das hat sich nicht geändert seit ich hier bin und wenn es nach mir geht, wird sich das auch nicht großartig ändern. Ich bin etwas nachsichtiger geworden, das kann man schon so sagen.
Ich bin wie ich bin und irgendwie ist Betty auch genau der richtige Name für mich.
Die Menschen hier verbringen viel Zeit damit, mich zu streicheln und mir zu zeigen, daß es durchaus ein Zusammenleben mit Mensch geben kann. Gut, ich kuschle an sich ganz gern - wann es in meinen "Terminplan" paßt.
Meine Nachbarin Simona galt hier auch als Einzelkatze. Nun ja, jetzt nicht mehr. In Stinker hat sie wohl den passenden WG-Partner gefunden. Sie ärgert mich immer. Sie muß immer am Gitter hochklettern und zu mir rüber schauen. Das ist aber mein Zuhause, da hat sie nichts zu schauen.
So unverschämt und frech! Und wenn jemand bei mir sitzt und ich noch am Grübeln bin, ob Zeit für Streicheln ist, dann fummelt sie mit Ihrer Pfote nach meinem Besucher.
Ich weiß nicht, wie ich es ihr erklären soll, aber ich mag das einfach nicht.
Soll sie sich doch um ihren Stinker kümmern!
Gut, ich werfe schon auch viele genaue Blicke auf alle anderen und ich kann sogar ins Katzenzimmer rein sehen, aber ich halte mich da schon ein wenig zurück. Jetzt wo ich das Tagebuch mitschreiben werden, ist das auch eine besonders glückliche Konstellation.
Und damit komme ich mal zu den wichtigen Dingen des Lebens.

Es gibt ein paar Auszüge zu vermelden.
Da wäre Pauli, der eine zeitlang neben mit gewohnt hat und mit seinem ungleichlichen Charme schnell eine neue Familie gefunden hat.
Dann hätten wir Samantha, die trotz ihrer Zurückhaltung Menschen gegenüber eine Familie gefunden hat, die ihr die Zeit geben wird, die sie braucht, um sich ganz zu öffnen.
Dann hat unsere Pflegestelle verlauten lassen, daß Tinkerbell und Peter Pan jeweils ein neues Zuhause gefunden haben - im Sturm erobert sozusagen.
Woher wir hier wissen, was auf unseren Pflegestelle geschieht?
Ja glauben Sie denn nicht, daß wir uns auch über größere Distanzen "unterhalten" können? Sie haben Technik, wir haben Raffinesse!
Und dann habe ich leider meine 2 fast liebsten Beobachtungsobjekte verloren, dann unsere Meerschweinchen Shaun und Bitzer sind ausgezogen. Ich habe die beiden so gerne beobachtet und mir immer überlegt, ob .... ein böser Gedanke, ich weiß.
Bei Möhre dagegen komme ich auf keine dummen Gedanken - er ist doch ein wirklich stattlicher Kerl.
Das war es dann aber leider schon.
Neuzugänge haben wir auch schon wieder - und das nicht nur im Katzenhaus.
Unsere Neuzugänge sind fast alle im Bild aufgeführt. Natürlich fällt dabei Emilie mit ihren 3 Babys besonders auf, die gefunden wurde oder Bella und Barney, die zusammen abgegeben wurden und natürlich unsere Fundkatzen wie Jimmy oder Lucy oder unsere beiden kleinen Neuzugänge Abby und Al Bundy. Ich weiß garnicht so genau, wen Ringo Ihnen bisher schon vorgestellt hatte.
Im Hundehaus ist dafür endlich wieder mit Nele eine Frau eingezogen.
So ein reiner Männerhaushalt kann auf Dauer ja nicht gut gehen.
Da haben wir hier schon die bessere Aufteilung - im gesamten gesehen zumindest, denn in unserem Außenbereich sind mit Robin, Findus, Spike und Stinker schon die Männer gegenüber Simona und mir in der Überzahl.
Ich habe im Katzenzimmer auch einen Kater gesehen mit dem Namen Lobo, der mich sehr beeindruckt. Bisher habe ich ihn aber noch nicht direkt sehen können, da er noch nicht im Auslauf war. Mal sehen, wann er seine Nase raus steckt.
Und ich haben tolle Geschichten aus der Quarantäne gehört, so unter anderem von Sally und Finchen, aber das hebe ich mir für meinen nächsten Eintrag auf.
ich werde Ringo noch erklären, daß wir wieder regelmäßiger schreiben müssen.
Er muß sich da wieder etwas mehr bemühen, der Gute.

Damit wünsche ich Ihnen einen schönen Tag und bis bald.
Ihre
Betty

http://www.tierheim-hoechstaedt.de
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.