Es geht

  Es geht wirklich noch! Ich dachte schon, daß das gar nicht mehr geht, aber es geht in der Tat immer noch! Es gab einen Auszug aus dem Hundehaus! Jawohl! Und das ist so toll, daß es eigentlich eine Eilmeldung verdient hätte, aber irgendwie wollte ich doch ein paar Tage verstreichen lassen.
Unser Kappo hat genau seine für ihn passende Familie gefunden und ist ausgezogen! Das ist wirklich toll. Zwischenzeitlich hatte ich ja in der Tat angezweifelt, daß irgendeiner meiner Mitbewohner hier noch mal gehen will. Unsere Menschen sind so gut zu uns und das Leben kann auch sehr viel schlimmer sein und das hat sich mir die Vermutung gestellt, daß es den anderen vielleicht ähnlich geht. Aber Kappo hat das wohl anders gesehen und auch Hugo hat mir erklärt, daß da durchauch großes Interesse von seiner Seite aus an einem Auszug besteht und ich soll mir nicht einbilden, daß er wirklich hier den Rest seines Lebens würde verbringen wollen. Ich soll gefälligst schreiben, daß er Hugo durchaus an einer gemischten Lebensgemeinschaft mit Mensch interessiert wäre. Und auch der Rest der Bewohner des Hundehause stimmen Hugo einstimmig zu .... demzufolge darf ich darauf verweisen, daß wir hier einige Interessenten an gemischten Wohngemeinschaften haben, die sich gerne persönlich vorstellen wollen! Gut, damit habe ich also mal wieder etwas dazugelernt. Nie den Kopf in den Sand stecken, sondern immer hoffnungsvoll nach Vorne schauen.
Also Kappo alles Gute und viel Erfolg in Deinem neuen Leben.
Leider ist ansonsten nicht viel passiert in den letzten Tagen.
Natürlich gab es im Katzenhaus Auszüge - die gibt es ja gefühlt immer, auch wenn es sich manchmal nicht so bemerkbar macht, wenn zwei Katzenkinder ein neues Zuhause finden und vier neue Fundkatzen dafür einziehen. Das war übrigens nur beispielhaft gesprochen, denn es gab Gott sei Dank mehr als 2 Auszüge aus dem Katzenhaus.
Ganz besonders hat sich Betty darüber gefreut, daß endlich eines unserer Dreamteams Moses und Jules gemeinsam ein neues Zuhause gefunden haben. Sie erinnern sich bestimmt, daß Jules als wilde Katze zu uns kam und erst das Leben mit Moses sie zu einer kleinen wundervollen Kuschelkatze gemacht hat. Jetzt war es aber auch wirklich an der Zeit, daß die Beiden zusammen ein neues Leben anfangen können.
Und auch Martin kann sich jetzt endlich richtig austoben und wird seine neue Familie bestimmt mit der ein oder anderen Kapirole erfreuen. Auch sein neuer Mitbewohner wird ihn schnell ins Herz schließen. Keine Frage, daß dies auch für Teo und Aila gilt, die nach einer doch unerwartet langen Wartezeit endlich ihre Familie gefunden haben und sind in ein neues Leben gestartet.
Das macht uns alle sehr hoffnungsfroh, wenn man sieht, daß auch die angeblich schwer zu vermittelnden Bewohner nach und nach ihre Familien finden.

So und heute muß ich Sie bitten, einen Blick auf unsere Privatvermittlung und Vermißt zu werfen. Wir werden hier alle Meldungen prüfen und werden die vom Jahr 2014 nicht mehr explizit anzeigen. Leider erhalten wir nicht immer Rückmeldungen, ob denn die Tiere wieder zu Hause angekommen sind oder ob ein guter neuer Platz für sie gefunden werden konnte. Aber wir haben immer die Hoffnung, daß es ein Happy End geben wird.
Falls Ihnen also einer oder eine bei Vermißt bekannt vorkommen sollte, dann geben Sie uns doch einen kleinen Hinweis.

Ansonsten entlasse ich Sie schon wieder aus dem Tagebuch. Ich weiß, ich war nicht sehr ergiebig heute, aber es wird bestimmt bald wieder mehr passieren und das werde ich Ihnen dann alles gleich und sofort - sozusagen live und in Farbe - mitteilen.
Damit wünsche ich Ihnen noch eine schöne Woche.
Ihr
Ringo


http://www.tierheim-hoechstaedt.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.