Preisverleihung der Aktion "Fit zur Schule"

Gesundheitsförderung ist altersunabhängig und lohnt sich bereits in jungen Jahren. Dies betonte Landrat Leo Schrell bei der Preisverleihung zum Abschluss der Aktion „Fit zur Schule – fit beim Lernen! !Laufe oder Radel!“, die vom Arbeitskreis „Schule und Bewegung“ der Gesundheitskonferenz des Landkreises initiiert wurde.

Insgesamt haben sich an der Aktion, die vom 28. April bis 6. Juni 2014 ging, 1.760 Schülerinnen und Schüler von 24 Grund- und Mittelschulen, Realschulen und Gymnasien im Landkreis beteiligt. Unter ihnen wurden als Belohnung rund 200 attraktive Preise verlost, die der Landrat nun übergab. Dabei betonte Schrell angesichts der hohen Beteiligung, „dass die Aktion nicht nur sehr erfolgreich war, sondern mit der Förderung der Gesundheit von jungen Menschen ein brennendes Thema aufgegriffen hat“. So hat der Anteil übergewichtiger Kinder im Landkreis bei den Schuleingangsuntersuchungen zugenommen und lag zuletzt über dem bayerischen Durchschnitt.

Um dieser Entwicklung effektiv entgegenzuwirken, hat der Arbeitskreis „Schule und Bewegung“ Aktionen und Maßnahmen entwickelt, mit denen die Bewegung als wichtige Voraussetzung nachhaltiger Gesundheit an allen Schulen im Landkreis gefördert und in den Alltag integriert werden soll. „Bewegung auf dem Schulweg“, so Leo Schrell, „bringt vielfältige Vorteile für die gesunde Entwicklung von Kindern und muss deshalb unterstützt und begleitet werden“.

Eugenie Schweigert vom Arbeitskreis betonte in diesem Zusammenhang, dass aktive Bewegung die Eigenständigkeit und die Entwicklung der Persönlichkeit ebenso fördert, wie sie sich positiv auf die körperliche Gesundheit auswirkt. Zudem würden die Lern- und Leistungsfähigkeit gestärkt und die Umwelt bewusster wahrgenommen.

Die stolze Zahl von 1.760 Schülerinnen und Schüler haben die Aktion nicht als Pflichtveranstaltung wahrgenommen, sondern waren hochmotiviert. So wurden die Kriterien für eine erfolgreiche Teilnahme bei weitem überschritten. Im Durchschnitt haben die Schülerinnen und Schüler während der Aktionszeit nachweislich an 24 Tagen den Schulweg zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurückgelegt. Erforderlich wären für eine erfolgreiche Teilnahme 18 Tage gewesen.

„Dies zeigt“, so der Landrat bei der Preisverleihung, „dass die Schüler den Sinn und Nutzen der Aktion erkannt haben“, Schrell dankte den Schülern für ihre Teilnahme ebenso, wie den Sponsoren für die Bereitstellung attraktiver Gewinne, die von Freikarten für Schwimmbäder, über Rucksäcke und Bücher bis hin zu Sportartikeln reichen. Besonders dankte er den Mitgliedern des Arbeitskreises für die Initiative und den Lehrkräften für die wertvolle Unterstützung der Aktion.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.