SPD besichtigt Stormbrucher Tiefenbrunnen

Das Foto zeigt die Mitglieder der SPD-Fraktion, sowie die Gemeindevorstandsmitglieder Robert Habermann und Jürgen Küthe und den Stormbrucher Ortsvorsteher Bernd Menzel
Diemelsee: Stormbruch | Die Genossinnen und Genossen der SPD-Fraktion Diemelsee besichtigten den Tiefenbrunnen im Ortsteil Stormbruch. Der Fraktionsvorsitzende Martin Tepel begrüßte Adolf Scheuermann vom Planungsbüro Oppermann, Anke Linnekugel von der Gemeindeverwaltung und den Stormbrucher Ortsvorsteher Bernd Menzel, die die Wasserversorgungsanlage erläuterten, die künftig die Ortsteile Stormbruch und Ottlar mit weniger hartem Frischwasser versorgen soll. Bevor die Inbetriebnahme erfolgen kann, muss noch eine UV-Anlage und Regeltechnik eingebaut werden. Vorbehaltlich der Genehmigung durch die Obere Wasserbehörde und falls der Brunnen dies hergibt, kann später die Fördermenge erhöht werden, sodass das harte Wasser des Hochbehälters Wiggenknochen mit dem weicheren Wasser aus dem Stormbrucher Tiefenbrunnen gemischt werden kann. Die Inbetriebnahme des Brunnens erfolgt nicht vor Jahresende 2014.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.