Donnerwetter, Schnee und Eis! Winter ade! Die Staudenperchten kommen wieder!

So wüaschte oide Holzmasken und so a lauts Gebimmel des hält da Winter sicher net aus
 
Bi-ba-Banküberfall - natürlich nicht. - diese grausligen Kerle der Staudenperchten kehren nur den ganzen Dreck weg, der da bei all den Bankenkrisen noch vom letzten Jahr rumliegt
Diedorf: Rathaus | Weihnacht vorbei, Neujahr geschafft, da fehlt doch noch was!

Liebe Diedorfer, Ihr habt es erraten:
Die Perchten kommen wieder , vertreiben frühzeitig den Winter und sorgen für einen angenehmen Frühling.

Ihr wisst, die Klimaveränderung kündigt sich mittlerweile alle Jahre wieder mit unberechenbaren Wetterkapriolen stärker an. Ihr meint, da helfen die Perchten auch nicht mehr.

Nun ganz so einfach ist das wirklich nicht und ganz sofort und gleich geht das ohnedies nicht, aber getan werden muss das schon! So wie das früher im Alpengebiet und in Restbayern lief, soll es auch bei uns nach langer Zeit wieder eingeführt werden. Die Welt wartet auf uns!

Und weil das aber wirklich nicht so einfach ist brauchen wir unheimlich viel Verstärkung: Sie kommen ja sicher alle und die Neusässer, die immer mal wieder von alten Staudenbräuchen im Neusässer lesen und die Augsburger natürlich auch, die so etwas noch nie gesehen haben. Ihr habt ja alle durch Euren Freizeitsport ganz gehörig Muckis angesetzt. Ich hab jetzt auch gar nicht die Bauchmuskulatur gemeint, die jeder von uns mehr oder minder stark hinter dem Bäuchlein trägt. Nein richtige Muckis!

So wie die von der Tina Schüssler! Ob die wohl auch kommt? Sicher doch! So viele Wähler kriegt die sonst ja nie auf einem Haufen zusammen. Allein wird Sie uns aber trotzdem noch nicht so ganz reichen.

Und deshalb brauchen wir noch ein paar wirklich Kräftige, um die ins Kippen geratene Wetterwelt wieder in die Angeln zu heben: Die Diedorfer Germanen kommen, mehr geballte Kraft kann man sich hier im gesamten Umkreis ja auch wirklich nicht vorstellen. Das wird helfen, da kann der Wetterwandel schauen, wo er bleibt. Aber reicht das wirklich schon? Gibt es da nicht noch eine Lücke, wo der Winter wieder rein kommt?

Wir haben noch mehr zu bieten: Die Biburger Hexen! Die sorgen mit Ihrer Schläue und Zauberkraft auch noch in allen Ecken und Enden, dass unser Diedorf bald seinen Frühling kriegt und kehren allen alten Mist des alten Jahres hinaus , damit das Neue wieder wachsen kann.

Natürlich freuen wir uns auch über die Fasnachtgesellschaften aus Neusäss, Deubach usw., wenn die von den Feiern zu Silvester schon wieder fit sind.

Wir haben überall feste Zusagen, von Euch doch hoffentlich aber auch. Ihr kommt? versprochen !?!

Ach so, jetzt sollte ich ja sagen, wann und wo: Am 3. Januar treffen wir uns um 18.00 vor dem Rathaus der Marktgemeinde Diedorf zum Tanz ums Feuer. Da hat uns die Feuerwehr ein schönes kleines Feuerchen gezaubert, wo wir den Winter und allen alten Kruscht von 2013 verbrennen können. Lasst Euch überraschen, was da so alles abgeht.

Einen kleinen Vorgeschmack bekommt Ihr am 20. Dezember im Bayerischen Fernsehen um 17.00 Uhr bei „Wir in Bayern“. Da sind unsere Perchten mit ihren Historischen Masken aus dem Maskenmuseum im Bauernhofmuseum Jexhof bei Fürstenfeldbruck auf getreten. Da gibt es nämlich eine tolle Ausstellung mit einigen der altbayerischen und schwäbischen Masken-glanzstücke aus dem Diedorfer Museum zu sehen.

Den 3. Januar aber ja nicht vergessen. So ein Spektakel habt Ihr sicher noch nie in freier Diedorfer Wildbahn gesehen. Also kommen! Versprochen!?!
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
8.973
Dieter Humberg aus Bad Kösen | 14.12.2013 | 11:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.