Schmuttertalgymnasium Diedorf - Bau im Zeitplus

Noch steht das Namensschild des Schmuttertal-Gymnasiums vor den Schulconaintern mitten in Diedorf.
Wo letztes Jahr noch Ackerbau betrieben wurde, stehen jetzt drei große Baukräne, Erdhügel wurden aufgeworfen, verschiedene Kellerbauten ragen heraus. Unübersehbar: Hier wird am derzeit größten Bauprojekt des Landkreises Augsburg eifrig gearbeitet.
Das milde Winterwetter hat es ermöglicht, dass es beim Neubau des Schmuttertalgymnasiums Diedorf flott voran geht. Die Bauarbeiten sind derzeit etwa 4 Wochen über dem Zeitplan. Auf dem Gelände neben dem Diedorfer Bahnhof entstehen derzeit die 4 einzelnen Gebäudeteile, die nach Planung im September 2015 ein deutschlandweites Leuchtturmprojekt werden sollen. Hier werden die baulichen Voraussetzungen für Lernlandschaften, Ökologie und schülerorientiertes Lernen umgesetzt. Obwohl der Bau etwa 1 Monat vor dem Zeitplan ist, müssen die Schüler nicht befürchten, dass die Schule bereits am 1. August 2015 ihre Pforten öffnet.
Derzeit sind die Diedorfer Gymnasiasten größteneils in Containerklassenzimmern und teilweise im Gebäude der Volksschule Diedorf untergebracht. Der Landkreis Augsburg als Träger des Diedorfer Gymnasiums investiert beim Neubau auf der grünen Wiese im Schmuttertal etwa 36 Millionen Euro für dieses neue Landkreisgymnasium, es wird als „Passiv Plus“-Standard-Einrichtung gebaut. Genauere Einzelheiten zum Bau, aber auch zum Konzept des Schmuttertalgymnasiums lassen sich finden auf der Internetseite "www.schmuttertal-gymnasium.de"
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin neusässer | Erschienen am 05.04.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.