30 Jahre Theater EUKITEA – Jubiläumssaison 2014

Eröffnungsfeier des Theater EUKITEA im September 2007 (Foto: Marcus Merk)
Diedorf: Theaterhaus EUKITEA |

EUKITEA – sieben Buchstaben, die für 30 Jahre erfolgreiche Theaterarbeit und tausende begeisterte Zuschauer aller Altersklassen stehen. Was 1984 als kleines mobiles Theater in Walkertshofen mit dem Stück „Das Clonwsei“ begann, ist 2014 ein internationales Kinder- und Jugendtheater mit Sitz in Diedorf und rund vierzig MitarbeiterInnen geworden.



Neben derzeit zwanzig mobilen Stücken, die von den EUKITEA-Spielteams Nord und Süd vor allem an Kindergärten und Schulen in Deutschland gezeigt werden, führen die EUKITEA-Schauspieler auch eine Vielzahl an Aufführungen und Workshops im Diedorfer Theaterhaus durch. Höhepunkte sind dabei stets das Sommer-Open-Air auf der Waldbühne Anhausen uns das liebevoll inszenierte Weihnachtsmärchen.

Mobiles Theater


In Zusammenarbeit mit Fachinstitutionen entwickelt EUKITEA interaktives Kinder- und Jugendtheater zu aktuellen Themen wie Gewaltprävention, Integration und Umweltbildung. Dabei entstehen Stücke, die Lebenskompetenzen wie Kreativität und Reflexionsvermögen stimulieren und Mut machen, selbst Verantwortung zu übernehmen. Theaterstücke, die Mut machen, der eigenen Herzensstimme zu vertrauen und ihr zu folgen und somit vielschichtig an einer Kultur der Nachhaltigkeit mitzuwirken.

Wir sind davon überzeugt, dass Theater ein hochwirksames Medium zur Sucht- und Gewaltprävention ist und zur Aufklärung über sensible oder abstrakte Themen wie den Klimawandel, globale Gerechtigkeit oder Verantwortung beitragen kann. EUKITEA-Stücke öffnen Augen und sensibilisieren für brisante und oft tabuisierte Lebensthemen wie häusliche Gewalt oder Mobbing. Jedoch stets unter der Maxime, die körperliche, seelische und geistige Unversehrtheit des jungen Publikums zu bewahren. EUKITEA-Inszenierungen sind daher trotz thematischer Spannung liebevoll und machen Mut, das Leben zu gestalten.

Ereignisse im Jubiläumsjahr


Gestärkt durch die Preise und Auszeichnungen im vergangenen Herbst, starten wir voller Dankbarkeit und Jubel in diese Jubiläumssaison. In einer eindrucksvollen Foto-Ausstellung "EUKITEA - Ein Weg" (10. bis 21. März) würdigen wir die schönsten Impressionen aus über 30 Jahren EUKITEA und feiern im Juli in einem farbig-sprühenden Sommertraum EUKITEAs blühende Gegenwart Open Air im Wald mit dem persischen Epos „Die Konferenz der Vögel“.

Einen starken Zukunftsimpuls setzen wir mit dem interaktiven Symposium „Mutige neue Wege in der Bildung“ am 14. und 15. März. Gemeinsam mit namhaften Gästen wie der Schulreformerin Enja Riegel, dem Erziehungswissenschaftler und Journalisten Reinhard Kahl, dem bekannten Freilerner André Stern und der jungen, kraftvoll bewegenden Bildungs-Bloggerin Mary Mattiolo möchten wir neue Bildungsvisionen und -wege erforschen. Zusammen mit den TeilnehmerInnen wollen wir uns austauschen, begeistern lassen und uns kreativ-interaktiv spannenden Fragen rund um das Thema Bildung stellen. Weitere Informationen und Anmeldung unter www.mutigeneuewege.de.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin neusässer | Erschienen am 01.03.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.