Jahresrückblick des Tauchsportclub Marburg auf ein ereignisreiches und erfolgreiches 2015 und einem neuen Gesicht im Vorstand

  MARBURG Der Tauchsportclub Marburg hatte ins Softwarecenter zu seiner diesjährigen Jahreshauptversammlung eingeladen. Rund 50 Mitglieder waren dem Aufruf des Vereins gefolgt um sich die Höhepunkte des vergangenen Jahres noch einmal in Erinnerung zu rufen.

Vorsitzender Jens Reif begrüßte die Anwesenden und führte durchs Programm. Zunächst ließ er die vielen Aktivitäten des letzten Jahres noch einmal Revue passieren.

Durch zahlreiche Aus- und Fortbildungen sowie Spezialisierungen konnten nicht nur zahlreiche Mitglieder ihre Fertigkeiten ausweiten, sondern der Verein auch seinen Betreuer-, Trainer- und Ausbilderstamm weiter ausbauen und damit die qualifizierte Ausbildung auch für die Zukunft sicherstellen.

Zur Einstimmung auf die nahende Saison hatten die Mitglieder die Möglichkeit, gleich im Januar mit einer gemeinsamen Bustour zur Messe „boot“ in Düsseldorf zu fahren, um sich ausgiebig über Neuerungen in ihrem Sport zu informieren und ihre Ausrüstung zu ergänzen, erneuern und auszutauschen.

Fast 70 TSCler eigneten sich in einem in Zusammenarbeit mit dem Hessischen Tauchsportverband organisierten Seminar die Voraussetzungen für das Füllen am neuen Kompressor an, der nach jahrelanger Planung im Frühjahr verwirklicht werden konnte.

Der neue Kompressor war unbestritten eines der großen Projekte, die der Verein umsetzte, allerdings auch das mit Abstand finanzträchtigste. Unterstützt von zahlreichen Förderungen und Zuwendungen unterschiedlichster Träger konnten die beiden alten Kompressoren nach 50-jähriger Betriebsdauer durch einen neuen ersetzt werden. Neben einer verbesserten Luftlieferleistung und deutlichen Reduzierung der Lärmemission haben die Mitglieder nun durch eine Außenfüllanlage besonderen Komfort und sind nicht mehr an starre Füllzeiten oder Absprachen gebunden. Ferner entspannte sich durch den Austausch auch der erhebliche Arbeits- und Kostenaufwand, der für die alten Kompressoren erforderlich war.

Kurze Zeit später wurde die erste von zwei Unterwasserplattformen installiert, die die bereits ebenfalls in die Jahre gekommene alte Plattform im Haussee des Vereins in Niederweimar ersetzte. Passgenaue Planung, Umsetzung und Ausführung waren notwendig, um auch künftig Übungen während der Ausbildung in acht Metern Tiefe durchführen zu können.

Beim deutschlandweiten Tauchertag konnten mit annähernd 100 Schnuppertauchern wieder eine Spitzenposition bei dem vom Verband Deutscher Sporttaucher (VDST) ins Leben gerufene Aktionstag erreicht werden.

Vorsitzender Reif führte ebenfalls das Zelten am See und die Kanutour der Jugendgruppe, weitere Bauarbeiten an der Tauchbasis, die überarbeitete Homepage und schließlich die „Offshore 2“, bei der es sich um eine erstmals installierte, zweite Übungsplattform im See handelt, als weitere Highlights des Jahres auf.

Er bedankte sich ganz herzlich bei den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern, ohne die die vielen Projekte nicht hätten umgesetzt werden können.

Es folgten schließlich die Fachbereichsberichte für Ausbildung und Jugend in Vertretung für die verhinderten Ressortleiter Martin Stümpfig und Rebecca Schaffeld, der Bericht des Materialwarts Markus Reinshagen, des Kompressorwarts Horst Backes, über die Öffentlichkeitsarbeit von Stefan Jesberg und ein Überblick über die Finanzen von Dr. Anne Holz.

Die Kassenprüfer konnten dem Vorstand eine ordnungsgemäße Arbeit bescheinigen, so dass der Vereinsführung schließlich einstimmig Entlastung erteilt wurde.

Unter der Leitung des langjährigen Vorsitzenden Dr. Burkhard Wagner wurde im Anschluss eine zum Teil neue Vereinsführung gewählt, bei der Jens Reif wieder zum Vorsitzenden, Vitali Kalugin zum 2. Vorsitzenden und der bisherige 2. Vorsitzende Dr. Jürgen Adamkiwicz zum Kassierer gewählt wurde.

Sehr emotional wurde es schließlich, als Dr. Anne Holz als bisherige Kassiererin verabschiedet wurde. Nach 9 Jahren in der Verantwortung für die Finanzen des Vereins war sie maßgeblich an der Weiterentwicklung des Tauchsportclubs Marburgs beteiligt. Während die Anzahl der Belege von anfangs etwas mehr als 120 auf zuletzt über 400 anstieg, verdoppelte sich die Anzahl der Mitglieder von 144 auf 298 allein in den Jahren 2009 bis 2016. Die Zahlen belegen eindrucksvoll den enorm gestiegenen Aufwand der über Jahre hinweg von Dr. Anne Holz mit viel Engagement vorbildlich aufgebracht wurde.

Vorsitzender Jens Reif und die Mitglieder bedankten sich zum Abschluss der Jahreshauptversammlung noch einmal ganz herzlich für die langjährige vorzügliche Arbeit.

Bilder wurden von Markus Reinhagen geschossen.

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.