Grenzegangsvorstand sucht 5 Hüte für die engere Wahl aus

Wetter (Hessen): Grenzegang | Im September diesen Jahres wühlte sich eine kleine Delegation des Grenze-gangsvorstandes Wetter durch das scheinbar endlose Angebot der Traditionsfirma Hutfabrik Wegener in Lauterbach.

Geschäftsführer Hans Theodor Wegener (auf dem Foto links) betreute und beriet Läufer Jens Jesberg, Carmen Bamberger, Harald Günther und den Vorsitzenden Karl-Heinz Kajewski beim Probetragen von ca. 100 Hüten.

Vom Westernhut bis zum Zylinder, vom eleganten Damenhut bis hin zur Baseballmütze, aus Stroh, Tierhaar oder Leder - Wegener verkauft pro Jahr 1,5 Millionen Kopfbedeckungen weltweit. Sie statten seit 1964 die deutsche Olympiamannschaft aus und seit 1980 auch den Wetterschen Grenzegangsgesamtausschuss, damals durch ihren Laden in der Marburger Oberstadt. Vor 1980 wählte man aus den Hutvorschlägen der Wetterschen Firmen Mehring und Koch aus.

Damit wird die Firma Wegener in 2015 zum sechsten Mal die von Natur aus schmucken Ausschuss-mitglieder in stolze Grenzegangsrepräsentanten verwandeln.

Doch welcher Hut es diesmal werden wird, bleibt bis zum 28. November spannend. Dann wird den 130 Mitgliedern des Gesamtausschusses ab 19:00 Uhr in der Stadthalle Wetter die geheime Auswahl von fünf Hüten zur Wahl vorgestellt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.