In Schwerin unterwegs: Wie an einem nasskalten Novembertag

Wegen Restaurierungsarbeiten sind die "Obotriten" auf der Schlossbrücke immer noch verhüllt. Foto: Helmut Kuzina
Schwerin: Schlossinsel | Wenn der Kalender nicht offenkundig Dezember anzeigen würde, könnte durchaus angenommen werden, es würde sich um einen grauen, tristen, nasskalten Novembertag handeln.

Wer einen Termin in der Landeshauptstadt hat, nutzt auch am dunklen, regnerischen Dezembertag die Gelegenheit, um unbedingt einen Rundgang um das Schloss zu unternehmen.

Am frühen Vormittag sind auf der Schlossinsel noch keine Touristengruppen, kein einzelner Spaziergänger, kein Jogger anzutreffen.

Parkende Fahrzeuge und hellerleuchtete Fenster sind jedoch Hinweise darauf, dass im Schloss, dem Sitz des Landtages von Mecklenburg-Vorpommern, gearbeitet wird.

Dezember 2015, Helmut Kuzina
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.