Ein paar Schnappschüsse vom Schweriner Weihnachtsmarkt 2016

Anziehungspunkt ist der Altstädtische Markt mit einer acht Meter hohen Weihnachtspyramide (im Hintergrund der Dom). Foto: Helmut Kuzina
Schwerin: Altstädtischer Markt | Lebkuchen, Glühwein, Märchenfiguren, der Weihnachtsmann, Kinderkarussell und viel Lichterglanz: Fristgerecht zum ersten Advent haben überall im Norden die Weihnachtsmärkte geöffnet.

Der Schweriner Weihnachtsmarkt, der sich durch die Straßen und Gassen der Altstadt zieht, bietet Spaß und Unterhaltung für alle Familienmitglieder. Mittelpunkt ist der Altstädtische Markt mit der acht Meter hohen Weihnachtspyramide.

Am Pfaffenteich gibt es vom Riesenrad einen herrlichen Blick auf die Innenstadt. Dort steht auch die überdachte Eislaufbahn, in der täglich sportliche Wettbewerbe stattfinden.

Wenn am späten Vormittag der Schweriner Weihnachtsmarkt öffnet, gibt es noch die Möglichkeit, abseits von Trubel und Gedränge ein paar Momentaufnahmen zu machen.

November 2016, Helmut Kuzina
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.