Bericht aus Schwerin: Im Burggarten blühen jetzt die Schachbrettblumen

Die malerische Wirkung des Residenzschlosses findet in zahlreichen Fotos ihren Ausdruck.
Schwerin: Burggarten | Zu jeder Jahreszeit und aus verschiedenen Blickwinkeln interessieren sich Besucher der Schlossinsel für die großartige Verbindung von Architektur und Landschaft. Seit der Wiedervereinigung hat das Land erhebliche finanzielle Mittel investiert, um das Schlossensemble zu restaurieren und wiederherzustellen.

Der Burggarten mit der Orangerie zeigt die landschaftliche Einbindung des Schlossensembles, von dem sich zahlreiche Sichtachsen und Blickbezüge in die Umgebung eröffnen.

Dem Schlossgärtner und seinen Mitarbeitern ist es gelungen, die Schachbrettblumen vor der Orangeriekolonnade wieder zum Blühen zu bringen. Die Frühlingsblüher, die ansonsten wild auf sumpfigem Gelände vorkommen, präsentieren ihre Blütenglocken mit dem rosaweißen, schachbrettähnlichen Karomuster.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.