Wieder eine Bundesgartenschau in Schwerin?

Der höhere Bekanntheitsgrad der Landeshauptstadt war unbestritten ein Gewinn der Buga 2009. Das Foto zeigt die restaurierte Gartenanlage der Buga 2009, im Hintergrund der Dom, die Staatskanzlei und das Staatstheater. Foto: Helmut Kuzina
Schwerin: Stadtzentrum | Die erfolgreiche Bundesgartenschau (Buga) im Jahr 2009 hat jetzt zu Diskussionen geführt, ob erneut eine solche Ausstellung in Schwerin organisiert werden könnte, wobei dafür das Jahr 2029 anzupeilen wäre.

In Sondierungsgesprächen wurden erste Ideen für eine erneute Buga in Schwerin erwähnt; das Schloss mit seinen Gärten könnte abermals im Mittelpunkt des Konzepts stehen, darüber hinaus würde der Bereich am Südufer des Schweriner Sees bis zum Zoo und Freilichtmuseum in Mueß einbezogen und damit weiterentwickelt werden.

Eine Machbarkeitsstudie müsste allerdings zuvor eine erneute Bewerbung zur Durchführung einer Buga 2029 in Schwerin prüfen. In anderen Städten - Stuttgart, Köln, Dortmund - gab es bereits mehrfach eine Buga oder IGA, in Hamburg sogar schon viermal. Termine nächster Gartenschauen sind schon vergeben: 2017 nach Berlin, 2019 nach Heilbronn, 2021 nach Erfurt, 2023 nach Mannheim.

Die Deutsche Bundesgartenschaugesellschaft (DBG) vergibt ihre Termine weit im Voraus, deshalb könnte sich Schwerin frühestens für 2029 bewerben.

März 2015, Helmut Kuzina
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.