Stadtansichten: Schwerin im Novemberlicht

Die Sicht vom Burgsee auf die Schlossanlage
Schwerin: Stadtzentrum | Bei Bilderbuchwetter bietet die Landeshauptstadt Schwerin allerschönste Postkartenansichten und unterstreicht durch traumhafte Blicke auf das Schloss mit den Gartenanlagen, auf die Gebäudeensemble am Alten Garten oder die Seenlandschaft die Einzigartigkeit dieser historischen Stadt in Norddeutschland.

Auch in dieser Jahreszeit sind überall in den Straßen und auf den Plätzen Besuchergruppen zu sehen, die sich zu den Sehenswürdigkeiten führen lassen und zugleich erfahren, wie die Menschen in der Gegenwart hier leben, wohnen und arbeiten.

Der Wandel Schwerins nach der Wende 1989 ist sowohl im Zentrum als auch in den Stadtteilen an den einstmals schmucklosen Gebäuden besonders auffällig. Wer durch die Schlossstraße bummelt, dem eröffnet sich unerwartet die prächtige Sicht auf das im Renaissancestil erbaute Schloss mit dem vorgelagerten Alten Garten und den stattlichen Bauwerken, und hinter der Siegessäule blinkt und blitzt der Burgsee.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.