Erhöhte Polizeipräsenz auf dem Schweriner Marienplatz

Polizeibeamte beobachten aus ihren Fahrzeugen auf dem Marienplatz die Situation – auch über Nacht. Foto: Helmut Kuzina
Schwerin: Marienplatz | Auf dem Marienplatz war es in jüngster Zeit häufiger zu Auseinandersetzungen zwischen mutmaßlich Rechtsextremen und einer Gruppe minderjähriger unbegleiteter Flüchtlinge gekommen.

Wegen der wiederholten Gewalttaten im Stadtzentrum hatte die Polizei vor Wochen ihre Präsenz auf diesem zentralen Platz erhöht.

Jetzt prüfen Stadtverwaltung und Polizei die Voraussetzungen für eine mögliche Videoüberwachung des Marienplatzes, um die Situation zu entspannen.

Künftig könnten dann Video-Kameras für ein höheres Sicherheitsgefühl sorgen, potenzielle Täter abschrecken und auch bei der Aufklärung helfen.

Oktober 2015, Helmut Kuzina
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.