Bilanz 2014: Rund 30.000 Besucher im Schweriner Landtag

Blick über den Burgsee zur Schlossinsel. Foto: Helmut Kuzina
Schwerin: Schlossinsel | Das Schweriner Schloss, die damalige Residenz der mecklenburgischen Herzöge und Großherzöge, ist wegen seiner Museumsräume ein besonderer Besuchermagnet in der Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern.

Darüber hinaus hat der Landtag von Mecklenburg-Vorpommern seit seiner erstmaligen Wahl am 14. Oktober 1990 seinen Sitz im Schweriner Schloss. Plenarsaal, Abgeordnetenbüros, Beratungs- und Verwaltungsräume nehmen etwa zwei Drittel des Schlosses ein.

Wie der Landtag jetzt mitteilte, wurden im Jahr 2014 insgesamt rund 30.000 Besucher gezählt, die sich im Schloss über die Arbeit der Parlamentarier informierten. Den Besuchergruppen wurden Aufgaben, Zusammensetzung sowie Arbeitsweise des Landtages erläutert und während der Sitzungswochen die Teilnahme an Plenarsitzungen ermöglicht.

Zusätzlich gab es im Jahr 2014 Angebote an Jugendgruppen, untereinander sowie mit Abgeordneten über politische Themen und die parlamentarische Arbeit zu diskutieren.

Februar 2015, Helmut Kuzina
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.