Baulücke der Schweriner Schlossstraße wird geschlossen

Wer vom Marienplatz in die Schlossstraße einbiegt, dem fällt die Baulücke auf, in der sich bis vor Kurzem ein Flachbau befand. Foto: Helmut Kuzina
Schwerin: Schlossstraße | Auf dem Grundstück an der Schlossstraße lassen jetzt Investoren ein insgesamt fünfgeschossiges Gebäude mit einem Hofladen, einer Gaststätte sowie mit mehreren Wohnungen errichten. Damit wird die Baulücke, in der sich ein Flachbau mit zuletzt einer Schlecker-Filiale befand, endlich geschlossen.

Aus städtebaulicher Sicht wurde ein Projekt entworfen, um den gewaltigen Höhensprung zu der angrenzenden Bebauung auszugleichen. Über dem Laden und dem Lokal im Untergeschoss entstehen sechs Wohnungen. Allerdings wird das Gebäude abgestuft, in Richtung zum Schloss hin werden es fünf Geschosse sein, zum Marienplatz hin nur drei.

Wer vom Marienplatz in die Schlossstraße einbog, sah seit Jahrzehnten auf den hohen Giebel, an dem lange Zeit die Reklame „Schweriner Mädchen machen Mode“ zu lesen war.

März 2015, Helmut Kuzina
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.