Am Schweriner Pfaffenteich: Drachenskulptur verschwunden

An der Rasenfläche am Pfaffenteich ist noch zu erkennen, wo die vom Bildhauer Nando Kallweit gestaltete Drachenfigur stand. Foto: Helmut Kuzina
Schwerin: Arsenalstraße | Vom Südufer des Pfaffenteichs ist die Drachenskulptur, ein Wahrzeichen des alljährlichen Drachenbootfestivals, verschwunden. Am Uferrand bewachte der rund 7 m lange und 2 m hohe Drache mit seinem lustigen Gesichtsausdruck das Innenstadtgewässer.

Die Holzskulptur, die am Pfaffenteich an der Ecke Alexandrinenstraße/Arsenalstraße stand, hatte der Bildhauer Nando Kallweit 2011 gestaltet. Wie mitgeteilt wurde, ist die tonnenschwere Holzskulptur auf einen Anhänger gehievt und in ein Winterquartier gebracht worden.

Dort soll der Drache bis zum Frühling bleiben und vom Künstler eine Schönheitskur erhalten. Wegen der von der Stadt auferlegten Bedingungen zur Sicherheit und Versicherung der Skulptur ist noch nicht sicher, ob der Drache an seinen Stammplatz am Pfaffenteich zurückkehren kann.

Dezember 2015, Helmut Kuzina
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.