Am Schweriner Pfaffenteich: „Nickerchen“ in der Morgensonne

Die Stockenten haben den Kopf unter den Flügel gesteckt und ruhen am Ufer des Stadtgewässers. Bekannt ist, dass Enten zugleich schlafen und nach Feinden Ausschau halten können. Sie schließen ein Auge, lassen eine Gehirnhälfte ausgeschaltet, während die andere die Wachbereitschaft übernimmt. Foto (Februar 2016): Helmut Kuzina

2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.