Brunnenanlage vor dem Schweriner Hauptbahnhof: Entsetzen wegen der Nackten

Gestiftet wurde der Brunnen „Rettung aus Seenot“ Anfang des 20. Jahrhunderts. Die Bronzeplastiken gestaltete der Bildhauer Hugo Berwald im Jahr 1910. Als die Stifterin, eine reiche Schweriner Witwe, die Brunnenanlage sah, soll sie von der spärlichen Bekleidung der Figuren ziemlich entsetzt gewesen sein.

2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.